Jump für Jump als roter Frosch

Die Wartezeit

Mal wieder sitze ich mit einem Quafe-Mischgetränk auf meinem Sofa und schaue mir die Informationen auf den Bildschirmen vor mir an. Werbung für Schiffe, aktuelle Ereignisse und Rekrutierungsgesuche von Corporations wechseln sich in regelmäßigen Abständen ab. Ich habe nichts zu tun und langweile mich.

Während ich mein Getränk genieße und über meine Zukunft nachdenke zieht eine neue Anzeige auf dem Bildschirm mein Aufmerksamkeit auf sich. Die Corporation Red Frog Freight sucht nach neuen Piloten, welche sie dabei unterstützt schnelle und zuverlässige Transporte im HighSec durchzuführen.

Red Frog Freight Logo

Ich habe Zeit und ich langweile mich und komme zu dem Schluss, dass der Transportsektor eine gute Beschäftigungstherapie ist und mir dabei noch etwas ISK einbringen kann. Ich zücke schnell mein Datenpad und schaue mir die Corporation genauer an.
es dauert nicht lange und mir wird klar, dass Red Frog Freight einerseits immer auf der Suche nach neuen Piloten ist, andererseits auch eine große Zahl an Bewerbungen bekommt. Es erscheint mir kein Leichtes und vor Allem kein Schnelles ein Teil dieser Corporation zu werden.

Ich setze trotzdem meine Bewerbung ab und bekomme erstaunlich schnell die Antwort, dass ich geprüft wurde und einem Beitritt zur Red Frog Freight nichts im Weg steht – abgesehen von den Bewerbern, die sich schneller als ich beworben haben und deshalb vor mir aufgenommen werden. Immerhin bin ich schon einmal auf der Warteliste.

Bewerbung angenommen

Mit jeder Einstellungswelle rutschte ich auf der Warteliste ein gutes Stück nach oben, Stück für Stück. Meine Wartezeit betrug letztendlich über zwei Monate in welchen in meine initiale Bewerbung schon vergessen hatte. Nach einer kurzen Einweisung bin ich nun also mit einer meiner multiplen Persönlichkeiten ein Mitglied der Red Frog Freight.

Die Aufgabe

Kurz gesagt besteht meine Aufgabe als Mitglied der Red Frog Freight darin, das Eigentum anderer Kapselpiloten an einem Ort abzuholen und zu dem Bestimmungsort zu bringen, welchen der Auftraggeber angegeben hat. Im Gegenzug werde ich dafür bezahlt.

Ein Transportauftrag

Red Frog Freight gehört nicht zu den günstigsten Möglichkeiten seine Habseligkeiten durch das Universum transportieren zu lassen. Die Geschwindigkeit des Transports und die Sicherheit der Ware rechtfertigen den höheren Preis aber. Dazu werden die Mitglieder der Corporation speziellen Regeln unterworfen um eine bestmöglichen Service anbieten zu können.

Die Regeln

Im Folgenden findet ihr einige der Regeln, welche die Geschwindigkeit und Sicherheit eurer Transporte gewährleisten sollen.

  • Wenn möglich werden Transporte nur am Computer und nicht per Autopilot ausgeführt.
  • Transporte die nicht innerhalb von 12 Stunden erledigt werden können darf ein Pilot nicht annehmen.
  • Der Pilot darf keine Flüge mit mehr als 1.000.000.000 ISK (1 Milliarde ISK) an Sicherheit durchführen.
  • Die Fracht ist heilig – Diebstahl, Verlust oder Herausgabe an Fremde führen zum Ausschluss aus der Corporation

Dazu kommen noch weitere Regeln, welche ihr gerne auf den Rekrutierungsseiten nachlesen könnt.

Die Tools

Neben einer netten Statistikseite ist das wichtigste Werkzeug für jeden Pilot natürlich der Contract Finder.

Der Contract Finder zeigt den Piloten alle derzeit offenen Verträge. Dabei kann der Pilot die Liste nach verschiedenen Kriterien sortieren und Filtern lassen. Mit etwas Eingewöhnung lassen sich damit ganze Routen planen oder zumindest Aufträge in der Nähe finden. Gerade der Faktor “in der Nähe” sorgt aber auch dafür, dass Verträge um die Tradehubs meist schneller bedient werden als Verträge, welche 20 und mehr Jumps davon starten.

Der Ertrag

Seit drei Tagen bin ich nun für Red Frog Freight als Pilot unterwegs. Mein Verdienst liegt in diesem Zeitraum bei 240.000.000 ISK. Dafür habe ich 18 Transportaufträge erledigt und 182 Jumps gemacht. Alle Sprünge ohne Verträge (zum nächsten Auftrag) sind hier nicht dabei. Das sind die reinen Transportsprünge.

Der Ertrag aus Transporten

Für den längsten Auftrag bisher habe ich 1 Stunde und 24 Minuten gebraucht, den schnellsten Auftrag habe ich in 11 Minuten erledigt.

Genauere und ausführlichere Statistiken werden zukünftig immer zum Ende des Monat hier veröffentlicht.

Fazit

Charon bei der Arbeit

Mit einem Verdienst von ungefähr 20 Millionen ISK pro Stunde wird man im Eve Online Transportgewerbe nicht gerade reich. Dafür sind die Einnahmen sehr einfach zu erzielen, da man sich nur alle paar Minuten um seinen Char kümmern muss. Zusätzlich tut man quasi noch etwas für die Community. Man ist nicht Solo am Minern oder Missionen fliegen, sondern aktiv am Leben und der Wertschöpfung anderer Kapselpiloten beteiligt.

5 Losses – 4 Gewinner

Wie gewünscht bin ich für mein Event fünf Mal gestorben und konnte die fünf Gewinne vergeben.
Anbei findet ihr eine kurze Zusammenfassung sowie die Auflistung der Gewinner.

Das Event

Wie geplant bin ich eine Route durch das LowSec geflogen und habe zwischendurch langsamer gemacht, damit die Verfolger aufholen konnten. Der verzögerte Stream und gelegentliche FastTravel-Einlagen sollten die Arbeit der Jäger nicht zu einfach werden lassen.

Weiterlesen

Nao I’m a bittervet [Gewinnspiel inside]

Wenn man mir die Frage gestellt hätte, ab wann ein Spieler die Grenze zum Bittervet, also dem verbitterten Veteranen, überschreitet, dann hätte ich “nach 5 Jahren oder mit 100Mio Skillpunkten” geantwortet.
Am Freitag, den 27.02.2015, habe ich beide Grenzen überschritten – eXeler0n wurde 5 Jahre alt und überschritt am gleichen Tag die 100.000.000 Skillpunkte.

Noa I’m a bittervet.
Weiterlesen

Krieg: Von Gegnern, Opfern und Chillern

Mr.Tibbers, welcher mit mir in der Corporation turaagaq ist, hat im Zuge seiner Bewerbung zum CSM, aber auch bei vielen Gelegenheiten vorher, seinen Unmut zur aktuellen Kriegsmechanik und die Anwendung dieser durch Griefercorporations geäußert.
Ich bin derzeit zwar eher als Carebear unterwegs und damit von Kriegen auch negativ beeinflusst, doch die Anfänge dieses Blogs erzählen auch von einiges High Sec Kriegen, an welchem ich zu den Angreifern gehörte.

Teile ich Mr.Tibbers Ansicht zu den High Sec Kriegen?

Weiterlesen

[EVEBlogs.de] Statistik 2014

Ich setze für EVEBlogs.de das von WordPress angebotene Plugin Jetpack ein. Das Plugin bietet unter anderem eine nette Statistikfunktion, welche mir netterweise eine knappe Jahresübersicht per E-Mail zugeschickt hat.
Diese E-Mail schubste in mir die Idee für diesen Post in den Kopf – eine aufbereitete Statistik für EVEBlogs.de.
Weiterlesen

Archive

Twitter

Kategorien

Twitter