Krieg und Frieden

Da kommt man zur Abwechslung erst später online und muss erfahren, dass seine Kammeraden bereits ein Gefecht mit den Gegnern hatte und dabei auch schöne Dinge abgeschossen hat. Da könnte man sich ärgern. Dafür gab es einige kleinere Kämpfe und danach sehr interessante Gespräche im Teamspeak. Die Meldung enttäuschte mich etwas: Drei Wartargets wurden von […]

Da kommt man zur Abwechslung erst später online und muss erfahren, dass seine Kammeraden bereits ein Gefecht mit den Gegnern hatte und dabei auch schöne Dinge abgeschossen hat. Da könnte man sich ärgern. Dafür gab es einige kleinere Kämpfe und danach sehr interessante Gespräche im Teamspeak.

Die Meldung enttäuschte mich etwas: Drei Wartargets wurden von unseren Männern zerlegt, unter anderem eine Hulk. Warum war ich enttäuscht? Weil ich nicht dabei war. Auch war die Flotte mehr oder weniger dabei sich aufzulösen. Kann man nichts machen, der Rest der Gruppe stand also weiterhin in Hek rum und wir spielten mit ein paar der Leuten dort. Zuerst dockte ein Wartarget in einer Hurricane ab. Der Junge war nicht dumm und so hatte er sich die LowSlots seiner Hurricane mit Core Stabs vollgepumt und entkam uns. Weniger intelligent war einer seiner Kollegen. Er lies sich vor der Station seine Kestrel und seinen Pod wegschießen.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=77

Danach legte sich jemand mit unserer Dramiel an und verlor gegen sie erst zwei Schiffe im eins gegen eins. Beim dritten Versuch überrachte er die Dramiel und wir griffen ein, so dass ich einen weiteren Kill verzeichnen konnte.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=78

Danach war eigentlich Ruhe und unser Flottenkommandant verabschiedete sich und gab das Zepter weiter. Wir wollten noch eine Runde WT’s jagen, aber die Flotte war etwas chaotisch und löste sich schon auf dem Weg zu den Gegnern auf.
Auf dem Weg ist nicht der richtige Ausdruck. Unterwegs passierten wir eine große Gruppe Kriegsgegner, die wir wegen deren Übermacht aber ignorierten. Nach dem Zusammenbruch der Flotte wollten die letzten Drei (inklusive eXeler0n) zurück nach Hek. Dort befand sich aber die überlegene Gegnerflotte und wir konnten nicht mehr tun, als ein kleines Geplänkel mit diesen zu haben.
Ich hasse das, Gegner sind da, aber keine Feuerpower und Manpower.

Die übrigen verlagerten sich also aufs Quatschen im Teamspeak und so kamen wir zu dem Schluss, dass wir eine Einnahmequelle brauchen. Eine Alternative wären Wormholes und wir schauen da mal, was wir machen können.
Die andere Alternative, die ins Gespräch kam, war Planetary Interaction. Für mich wären das aber knappe 60 Tage skillen auf dem Hauptchar. Und gegen einen zweiten Account wehre ich mich eigentlich. Somit fällt das irgendwie weg. Wenn ich mich nicht doch dazu durchringe, einen zweiten Account zu machen, einen Char auf PI zu ziehen und dann auf meinen Mainaccount zu verfrachten, dann habe ich über kurz oder lang doch etwas ISK Probleme.
Was meint ihr, wie kann ich einfach und ohne großen Aufwand ISK verdienen? Handel scheidet irgendwie aus, das mag ich nicht so…

Danke an Barkkor, der mich auf den Wunsch des Erstellers des Pilotenhandbuches hingewiesen hat, keinen direkten Download davon anzubieten. Ich habe den Media Bereich erst einmal entfernt und überlege mir nun, ob ich den brauche.

Hurri[up]cane

“eXeler0n! Unser Wartarget in Hek ist grad abgedockt.” So wurde ich von einem Corpmitglied begrüßt, kaum hatte ich mich eingeloggt. Der Tag fing also gut an. Dachte ich zumindest. Nur Frage ich mich, warum sich unsere Corpmitglieder immer an mich wenden. Ich bin zwar schon etwas länger dabei und habe einige kleinere Aufgaben in unserer […]

“eXeler0n! Unser Wartarget in Hek ist grad abgedockt.” So wurde ich von einem Corpmitglied begrüßt, kaum hatte ich mich eingeloggt. Der Tag fing also gut an. Dachte ich zumindest. Nur Frage ich mich, warum sich unsere Corpmitglieder immer an mich wenden. Ich bin zwar schon etwas länger dabei und habe einige kleinere Aufgaben in unserer Corp, aber macht mich das zu einer Ansprechperson? Übernehme ich den Posten halt. Und sofort ging ich an die Arbeit.

Corpchat gecheckt, unseren Local gecheckt und schon waren wir zu viert. Dotlan verriet mir, dass unser Gegner nur an zwei Stellen aus dem System kann. Alle anderen Gates waren sehr unwahrscheinlich. Also bin ich sofort an das eine Gate und habe den Auftrag gegeben, dass jemand das andere Gate bewachen soll. Damit war das System also erst mal dicht. Zwei Mann hab ich jetzt noch. Und dazu keine Ahnung, wo sich unser Kriegsgegner aufhält.
“Einer stellt sich vor den Tradehub, einer fliegt bitte die Belts und Planeten ab.” wies ich die anderen an. Okay, Gates sind bewacht, Station auch und wir sind auf der Suche.
Ich finde ja immer noch, dass meine Planung nicht so schlecht war. Der Gegner entkam uns ja auch nicht. Aber wir hatten auch keine Chance ihn zu finden. Er war weder in einem Belt noch an irgendwelchen Planeten. Man musste also davon ausgehen, dass er gecloakt irgendwo rumsteht.

Natprlich beschlich uns nun die Langeweile und zum Glück erschien jemand aus der GIS und setzte spontan ein LowSec Roam an. Mir solls recht sein. Die Caracal will ich eh mal zerlegen. Blöd nur, dass der Flottenkommandant die Caracal als ungeeignet für seine Flotte sah und mich nach Alternativen fragte. Drake könnte ich noch fliegen, aber die war auch nicht nach seinem Geschmack. “Kannst du keine Hurricane oder sowas fliegen?” fragte er schon leicht genervt.
Hurricane? Hatte ich die nicht vor kurzem schnell geskillt? Nachgeschaut und siehe da: “Ja, ich kann eine Hurricane. Leider sind meine Skills im Bereich Gunnery eher bescheiden. T2 Waffen ist als unmöglich. Achja, ich bin den Kahn bisher auch noch nicht geflogen!”
Sofort übermittelte er mir ein Fitting. Ich bastelte das Schiffchen zusammen und schon ging es los.
Im LowSec fanden wir dann erst kaum was. Doch plötzlich brabbelte unser Scout etwas vor sich hin. Es hörte sich ungefähr so an: “Ich habe hier eine Vaga!” Der FC war schon leicht genervt und rief in sein Mikrofon “Wer ist ich? Wo ist hier? Und hast du einen Punkt drauf.”
Nach verwirrenden fünf Sekunden fanden wir dann die Identität des Scouts, seine Position und seinen Status raus. Punkte hatte er, aber wir konnten im Hintergrund noch hören, wie sein Schiff ihm vor dem starken Abfalls seines Schiffes warnte.
Wir sind antürlich sofort hin und als wir ankamen war er leider geplatzt. Eine bessere Ansage hätte ihn eventuell gerettet. Dafür war die Vaga noch da. Nur jetzt in Begleitung einer Drake und einer Hurricane. Wir sind auf die Hurricane welche auch schnell platzte. Knappe 10 Sekunden bevor mein Schiff zerbrach. Kurz davor konnte ich jedoch noch eine Drake anschießen und so gab es in diesem Kampf zwei Kills für mich.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=74
http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=75

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=73

Der Kampf ging letztendlich zu unseren Gunsten aus und danach ging es erstmal an Sammeln. Einsammeln und Gruppe sammeln. Ich kaufte mir eine neue Hurricane und kehrte zurück. Einer unserer Interceptoren hatte es da schwerer, er konnte sich zwar ein neues Schiff kaufen, verlor das aber auf dem Weg zurück wieder in einem Gatecamp.
Unser FC wollte das Camp und wir bewegten uns eilig dort hin. Dort angekommen waren die Gegner bereits weg, dafür hatten wir eine Armageddon und eine Dominix dort. Wir entschieden uns zum Angriff. Unser Taktik war jedoch falsch und wir mussten nicht nur das Feld räumen sondern verloren auch noch zwei Schiffe.

Nach einer RL Pause bewegte ich mich zurück nach Hek. Es sollte den Gegner ja an den Kragen gehen. Intel meldete, 13 Gegner online und in ihrem Heimatsystem. Von uns sind nur vier Leute da. Gegner schien heute tatsächlich Lust auf Krieg zu haben. Sie rüsteten sich stark auf und bewegten sich in Richtung Hek. Unsere Chancen waren leider verschwindend gering und auf Docking-Spielchen hatten wir keine Lust. Also haben wir uns unauffällig verzogen und ich bin offline gegangen. Leider war das nicht sehr glorreich für uns. Mit mehr Geld aufm Wallet hätte ich gekämpft. Aber mein Hurricane Loss heute hat mir nicht mehr viel Luft auf dem Wallet gelassen. Die Tengu von vor ein paar Tagen tut da ihr übriges.

Kein Kriegskampf, dafür zwei Kills und ein Loss im LowSec. Das scheint mir zwar nicht grad heldenhaft, doch es könnte schlimmer sein. Und für Geld muss jetzt erstmal die BIG Lottery sorgen 😀

Eventuell habt ihr es schon gesehen: Ich habe jetzt ein eigenes Killboard, dort findet ihr alle Kills und Losses die mich betreffen. Da habt ihr meine Kampfstatistik etwas kompakter.

Flame War

Nachdem ich gestern von unserem kleinen Krieg berichtet habe (hier) kam doch gleich ein witziger Kommentar. Und auch InGame wurde unser Chef auch schon mit Mails angeschrieben. Alle mit dem selben Wortlaut. Aber das hält uns nicht davon ab, unsere Feinde zu vernichten. Die Gegner denken wir gewinnen nicht. Da sind sie aber falsch. Wir […]

Nachdem ich gestern von unserem kleinen Krieg berichtet habe (hier) kam doch gleich ein witziger Kommentar. Und auch InGame wurde unser Chef auch schon mit Mails angeschrieben. Alle mit dem selben Wortlaut. Aber das hält uns nicht davon ab, unsere Feinde zu vernichten.

Die Gegner denken wir gewinnen nicht. Da sind sie aber falsch. Wir sind dazu da, anderen das Leben in Eve schwer zu machen. Und das machen wir. In diesem Fall hauptsächlich damit, den Gegnern die Möglichkeit zu nehmen, sich frei zu bewegen. Aber die haben von ihrem CEO den Befehl nicht abzudocken, wie ich gestern schon berichtete.
Doch seine wackeren Recken waren auch heute wieder unvorsichtig und trauten sich aus ihren Stationen. Eine Orca ging uns dabei leider durch die Lappen. Unser Interceptor war zwei Sekunden zu langsam und die Orca konnte sich noch rechtzeitig in der Station verkriechen.
Wenig später dockte jedoch jemand von unseren Gegnern ab und wurde von uns “erlegt”:

http://kb.quafe.de/index.php?a=kill_detail&kll_id=2

Den Pod haben wir danach festgehalten und sehr langsam zerlegt. Sollte ja auch jeder auf die Killmail.

http://kb.quafe.de/index.php?a=kill_detail&kll_id=3

Also irgendwie sind die Gegner wenig überzeugend. Wenn sie schon nicht kämpfen wollen, dann sollten sie sich nicht töten lassen. Aber wies aussieht haben sie doch nichts anderes als Eve zu tun.
Aber wie es der Titel eigentlich schon sagt, der Gegner betreibt nur einen Flame War. Und wir gewinnen so oder so. Wenn sie keine Schiffe verlieren, dann Geld/ISK, weil sie ihre Spielzeit ja auch bezahlen und im Spiel kein Geld machen können. Also Ziel erfüllt.

Zum Schluss möchte ich noch Fra Boh für die 1 ISK Spende für meinen Tengu Loss danken 😀

Eine kleine Nachricht noch für unsere Kriegsgegner:
httpv://www.youtube.com/watch?v=N9YpnklYhxY

Stellt euch vor…

… es ist Krieg und nur einer geht hin. Wer ist dann eigentlich der Sieger? Und ist das dann ein Krieg? Aber unsere Gegner hatten ja angekündigt, dass sie nicht kämpfen wollen. Sind sie nur feige, oder wir zu bekannt? Erst einmal alles von Anfang an: In meiner Corporation sitzen einige Leute, die Blut sehen […]

… es ist Krieg und nur einer geht hin. Wer ist dann eigentlich der Sieger? Und ist das dann ein Krieg? Aber unsere Gegner hatten ja angekündigt, dass sie nicht kämpfen wollen. Sind sie nur feige, oder wir zu bekannt?

Erst einmal alles von Anfang an:
In meiner Corporation sitzen einige Leute, die Blut sehen wollen. Da unsere Muttercorporation Gemeinschaft Interstellarer Söldner [GIS] im Moment stark damit beschäftigt ist, sich durch 0.0 zu mähen, sind wir erstmal auf uns gestellt. Und genau da flatterte der Krieg ins Haus. Naja gut, wir haben ihn begonnen, aber das macht ja nichts. Zumindest für uns.
Der CEO der gegnerischen Corporation und deren Mitglieder sind wohl nicht ganz so begeistert. Sie drohten uns damit, nicht abzudocken und uns somit keinen Kampf zu liefern. Das ist letztendlich auch die einzige Möglichkeit, uns zu entkommen. Aber auch irgendwie feige. Die sollen sich sammeln, ein paar günstige Schiffe nehmen und uns entgegen werfen. Wir sind eine Ausbildungscorporation. Wir machen viele Fehler, wir haben schwache Schiffe und meist keine Ahnung.
Unserer Gegner aber wohl auch nicht. Gestern gab uns Mister Trace die Positionen einiger Gegner an und wir machten uns auf den Weg. Es war ja schon zu erwarten, aber die meisten saßen einfach nur auf Station und loggten sich regelmäßig aus und wieder ein. Einer flüchtete schnell genug und überlebte. Glückspilz nennt man das. Dafür war ein anderer zu unvorsichtig und landete in unserer Vorhut. Wo er dann gleich starb. Nicht ohne uns die Möglichkeit zu geben, von seinen Fehler zu lernen und amüsiert zu schmunzeln.
Am Gate stehen, zwei stärkere Gegner haben und dann? Genau, angreifen. Flüchten wäre einfacher und sicherer gewesen. Zumindest ging sein Schiff drauf.

Was lernen wir daraus? FDF Rekruten machen viele dumme Fehler, aber andere sind da noch schlimmer. Und sie hören nicht auf ihren CEO und gehen einzeln drauf.

Habe ich schon erwähnt, ich habe auf eine Tengu geskillt und gespart. Gestern war es so weit. Ich habe mir das Schiff für knappe 800mio ISK gekauft und gleich in Missis ausgetestet. Ein Randon-Full-Stage-Aggro hat mich aber gleich wieder das Schiff gekostet. Dann halt doch ohne Tengu ^^
Wollte euch eigentlich Bilder reinstellen. Aber sie ist ja schon putt 🙁

Categories: War

Thema des Monats – Vorgeschichte der Blogger

Die Mitglieder des deutschen Blogpacks werden ab jetzt jeden Monat über ein gemeinsames Thema schreiben – das Thema des Monats. Diesen Monat starten wir damit, euch etwas über unsere Vorgeschichte zu erzählen. Warum spiele ich Computerspiele? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Angefangen hat es eigentlich mit der Playstation bei einem Freund. […]

Die Mitglieder des deutschen Blogpacks werden ab jetzt jeden Monat über ein gemeinsames Thema schreiben – das Thema des Monats. Diesen Monat starten wir damit, euch etwas über unsere Vorgeschichte zu erzählen.

Warum spiele ich Computerspiele?
Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Angefangen hat es eigentlich mit der Playstation bei einem Freund. Als wir dann im Jahre 1995 bei mir zu Hause einen Computer hatten wurden da auch gleich irgendwelche Spiele installiert. Meine Mutter war davon nicht begeistert, der war für ihre Arbeit gedacht.
So kam es dann, dass ich nicht mehr im Wohnzimmer spielen wollte und mir eine eigene Spielmaschine aus Einzelteilen von Freunden zusammenbaute. Das Spielen war für mich von je her mit dem Basteln am Computer verknüpft. Ich habe einige Spiele schon angespielt oder durchgespielt. Manche konnten mich fesseln, andere waren eher eine Enttäuschung. Hängen geblieben bin ich immer wieder an MMO’s. Mein erstes MMO das ich ernsthaft gespielt habe war Lineage II, das ich seit der Beta gespielt hatte. Nach der Beta zwar auf Privateservern, aber trotz alledem habe ich das Spiel über drei Jahre gespielt.
Irgendwann ging ich dann weg von Lineage II, man kannte ja fast alles. Aber die MMO’s hatten mich in ihrem Bann und so wurden der Reihe nach einige MMO’s ausprobiert. Von World of Warcraft über Anarchy Online zu Runes of Magic und so weiter. Alles in allem habe ich wohl so um die 10 MMO’s angespielt und keines konnte mich so packen wie Lineage damals. Warum das so war? Das hatte verschiedene Gründe. Manche Spiele waren zu verbuggt, andere zu leicht, wieder andere wurden durch Payshops versaut. Beim Platzhirsch WoW war das Problem die Community. Es herrschte dort eine unfreundliche Atmosphäre und ich fühlte mich einfach nicht wohl.

Warum Eve?
Auf meiner Suche nach einem guten MMO bin ich dann vor etwas mehr als zwei Jahren auf Eve Online gestoßen. Der Einstieg war mühselig und bevor ich richtig im Spiel war musste ich aus privaten Gründen eine Spielpause einlegen. Irgendwie vergaß ich in dieser Pause Eve Online wieder, nur um es vor fast einem Jahr wieder zu entdecken. Seitdem fliege ich durch die kalten Weite des Eve Universums und probiere mal dies und jenes.

Was hast du in Eve bisher gemacht?
Ich glaube fast jeder von uns hat schon Missionrunning betrieben. Damit fing meine Eve Karriere an. Mit den Corps hatte ich bisher aber wenig Glück und so wechselte ich einige Male das Gebiet und hab mir damit nicht gerade viel Standing aufgebaut. Aber Missionen sind eh nicht so spannend. Da kam ich mit einem damaligen Corpmitglied auf die Idee, wir probieren Exploration aus. Er als Kämpfer, ich als Scanner und so. Also die Skills hoch. War aber nicht so erfolgreich. Im HighSec lohnt es kaum, im Low eigentlich auch nicht und im 0.0 verliert man doch gerne mal das eine oder andere Schiffchen.
Also doch zurück ins HighSec, Lvl 5 Missionen machen. Die haben mir mein Standing dann komplett versaut. Da unsere Corp eher inaktiv war, begaben wir uns auf die Suche nach einer neuen. Da beschloss mein Begleiter, er hat erst einmal genug von Eve und ich kam dahin, wo ich heute bin – zur FDF.

Bloggen? Quafe? Wie kam es dazu?
Eigentlich stimmt die Reihenfolge da oben nicht. Ich mochte den Namen Quafe schon immer, zumal er fast Jedem im Eve Universum bekannt ist. Aus langeweile mal auf Denic geschaut und siehe da, keiner hatte sich die Domain registriert. Ich wollte sie haben. Sofort ging ein Auftrag an meinen Webspace Anbieter raus – “quafe.de auf mich registrieren, danke” oder sowas in der Art 🙂
Nun hatte ich also diese überaus coole Domain. Und was sollte ich damit anfangen? Ich dachte ich könnte eventuell eine Community aufziehen oder sowas wie ein Online EFT + EveMon machen. Aber dazu kam und komme ich zur Zeit einfach nicht.
Deshalb blieb die Seite lange zeit leer. So lange, bis ich in der FDF war und dort verpflichtet wurde, eine Pilotenakte zu schreiben. Eine Pilotenakte für eine Handvoll Leute? Das war mir zu wenig. Schnell war ein Blog aufgesetzt und sehet da, eXeler0n teilt seine Erfahrungen mit euch.

Ich hoffe, dass ihr jetzt einen Eindruck von mir erhaschen konntet. Wenn ihr noch Fragen habt, dann stellt sie einfach in den Kommentaren.
Danke das ihr alle so fleissig mitlest und auch danke an die anderen Blogger, die mich auf die Idee des Bloggens gebracht haben und auch anderweitig viel PR für Eve und für die Wege in Eve betreiben.

Umbruch

Ihr habt ja sicher schon gemerkt, dass ich in letzter Zeit nicht viel geschrieben habe. Das hängt zum Einen damit zusammen, dass ich grad nicht viel zum Spielen komme. Ein anderer Grund ist, dass meine Allianz grade dabei ist, sich Umzustrukturieren. In diesem Prozess wurde auch eine neue Basis festgelegt und so stand die letzten […]

Ihr habt ja sicher schon gemerkt, dass ich in letzter Zeit nicht viel geschrieben habe. Das hängt zum Einen damit zusammen, dass ich grad nicht viel zum Spielen komme. Ein anderer Grund ist, dass meine Allianz grade dabei ist, sich Umzustrukturieren. In diesem Prozess wurde auch eine neue Basis festgelegt und so stand die letzten Tage viel Planung und Umziehen an.
Bald geht es aber wieder weiter mit viel Pew Pew.