Monats-Archive: November 2011

NSUP Short Story Competition

Bis Ende November läuft noch die NSUP Short Story Competition. Dies ist ein Kurzgeschichtenwettbewerb, welcher von Nereva verantaltet wird. Dem Gewinner blüht eine von mehreren CCP Mitarbeitern signierte Eve Commisioner Edition. Es stehen insgesammt 40 Kurzgeschichten in Englisch zur Auswahl und meiner Meinung nach sind die meisten davon wirklich großartig.
Von daher möchte ich euch hier dazu auffordern, die Geschichten zu lesen und diejenige zu bewerten, die ihr am besten findet. Dazu einfach bei der Geschichte, die euer Favorit ist, auf „Like“ klicken.

Zu den Geschichten

Wenn ihr euch die Chance auf eine PLEX nicht entgehen lassen wollt, dann teilt uns einfach mit, für welche Geschichte ihr gestimmt habt und warum.

PLEX gewinnen

Und wenn ich mir schon die Mühe gemacht habe: Ich habe die Geschichten für das Amazon Kindle umgewandelt. Unten auf den Download klicken und auf euer Kindle laden. Dadurch könnt ihr die Geschichten auch unterwegs oder am Abend im Bett lesen.

Download Kindle Version

Deutsches Forum auf eveonline.com

Hallo Kapselpiloten,

ihr habt ja bereits mitbekommen, dass ich nicht so gut mit EveGer stehe. Umso erfreuter bin ich deshalb über die Meldung, dass es nun einen deutschsprachigen Bereich im offiziellen Eve Online Forum gibt.
Besucht das Forum und scrollt ganz nach unten, da findet ihr das gute Stück.
Oder klickt hier: Deutscher Bereich

Ich freue mich darauf, euch dort zu sehen!

TdM 10/11 – Eve in zehn Jahren…

Aus dem Deutschen Eve Blogpack haben sich einige Blogger zusammen getan um ein mal im Monat über ein gemeinsames Thema zu schreiben. Eine Übersicht über alle bisherigen Posts findest du hier: Quafe – TDM.
Das Thema in diesem Monat ist: Eve in zehn Jahren…

Mein Blick schweift aus dem Stationsfenster in die Weiten des Alls. Meine Corporation macht sich heute auf um eine POS einzureissen. Da ich kein Armor Tank fliegen kann (und will) sitze ich nun bei einem Quafe in der Bar. Wenn ich so aus dem Fenster schaue, dann fliegen meine Gedanken gerne durch den Weltraum. Wie das so ist, irgendwann denkt man über sich und seine Zukunft nach. Wo werde ich in zehn Jahren stehen?

Hoffentlich habe ich bis dahin eine kostenlose Flatrate Quafe. Für meine Werbung habe ich von dieser undankbaren Firma nur ein T-Shirt bekommen. Ich finde, da sollte mehr drin sein. Dann könnte ich das aus einem dieser neuen Shops beziehen, die vermutlich bald öffnen werden. CONCORD ist tatsächlich dabei, den Kapselpiloten das eröffnen eigener Läden auf Stationen zu ermöglichen und obwohl es im Moment Probleme mit den Fraktionen gibt, denke ich, dass dies in zehn Jahren Alltag sein wird. Natürlich werde ich kein Geschäft eröffnen, mein Herz gehört meinen Schiffen und dabei wird es bleiben. Doch welche Schiffe gibt es in zehn Jahren? In den letzten Jahren zeichnet sich ein klarer Trend zu spezialisierten Schiffe ab und ich denke, dass wird noch weiter gehen. Getartne Scansonden könnten erfunden werden. Oder Scansonden, die auch getarnte Schiffe erspähen können. Eventuell auch eine Technologie, um die Tarnung anderer Schiffe zu deaktivieren oder sogar systemweit zu verhindern.
Woher soll diese Technologie kommen?, beschleicht mich gleich die Frage. Von den Jove natürlich. Diese werden für einige Wenige ihre Grenzen öffnen und jedem, der eingelassen wird, wird großer Reichtum beschert. Das 0.0 könnte auch sicherer werden. Manche Diplomaten spielen heute schon mit den Gedanken, den Sicherheitsstatus von besonders stabilen Systemen nach oben zu setzen. Wenn viele (NPC)Piraten abgeschossen werden, sind die Systeme auch sicherer, warum also nicht. Wer richtig ISK verdienen will, muss also den Piraten hinterher jagen.
Das würde mir gefallen. Mein spezielles Schiff gleitet durch immer neue Gebiete und versucht Sanshas zu töten. Wenn dabei ein anderer Kapselpilot mit drauf geht, dann wäre das noch besser. Eventuell werde ich meine Kills bis dahin auch in meinem Pilotenausweiß eintragen können.
Die Zukunft wird spannend. Ich rechne mit mehr Technologie, mehr Dynamik und mehr Spass.

Ich erwarte die Zukunft und auch dich in der Zukunft!

Eve Online SpacePen

Über den Eve Online Store bin ich auf die Marke Fisher SpacePen gestoßen. Das sind spezielle Kugelschreiber, welche auch von der NASA eingesetzt werden. Ihre Besonderheit ist einerseits ihr kompaktes und robustes Design, auf der anderen Seite stehen aber die speziellen Minen.
Das Besondere an diesen Minen ist, das sie geschlossen sind und neben der langlebigen Tinte auch mit Gas gefüllt sind. Dadurch fließt in jeder Position und selbst im Weltraum die Tinte gleichmäßig auf das Papier.
Der Stift schreibt auch unter Wasser oder anderen Flüssigkeiten und über Kopf. Dabei bleibt die Tinte bis zu 100 Jahren flüssig.

Egal wie, auf Amazon sind diese Stifte doch recht teuer. Doch seit Kurzem bietet der Eve Store auch eine billige Versandmethode an und so habe ich mir den Eve Online SpacePen gegönnt. Es hat eine ganze Weile gedauert, aber nun ist er da!

Auf den ersten Blick wirkte der Stift doch sehr klein und ich war etwas erschrocken (Siehe Bild oben). Der Stift ist geschlossen keine zehn Zentimeter lang. Nimmt man den Deckel ab, dann wirkt er auch nicht wirklich größer. Man kann so zwar schreiben, aber perfekt ist das nicht.

Ich war schon etwas enttäuscht und dachte, dass ich mir die 20 Euro auch hätte sparen können. Aber ich hatte natürlich schon vor der Bestellung im Internet einiges über den Stift gelesen. Dort wurde geschrieben, dass der Deckel auf die Rückseite des Stiftes geschoben werden soll.
Schnell war der Deckel auf dem Stift und die ersten Worte geschrieben. So liegt der Stift perfekt in der Hand und gleitet nur so über das Papier. Ich bin begeistert.