Monats-Archive: Juli 2012

Black Omega Wing

Patriotismus in einem Staat der aus Firmen, den sogenannten Corporations, besteht? Dieser Gedanke ist für die Angehörigen anderer Völker schwer zu verstehen, für einen Caldari aber mehr als normal. Für einen Caldari ist es auch normal, dass er nicht nur seinem Staat dient, sondern die meiste Zeit dient er einer dieser Corporations. Indirekt dient er damit auch meist dem Staat, da diese ja den Staat bilden.Caldari State

Diese Ansicht ist aber nicht für alle Caldari gültig. Gerade unter den Kapselpiloten ist es üblich, sich unabhängigen Corporations anzuschließen und ihnen die Loyalität zu geben, welche zuvor der Staat genoss. Genau das habe auch ich gemacht. Ich bin nicht ganz so loyal, wie manche denken. Ich habe schon manche Firmen aufsteigen und untergehen sehen. Als stolzer Pilot muss sich meine Corporation meine Loyalität verdienen und ihrer Wert sein. Wenn sich das ändert, dann ziehe ich mich auch zurück.
Weiterlesen

Impressionen der Vergangenheit

Lange Zeit wurde dieses Tagebuch vergessen und es einfach liegen gelassen. Wie konnte mir das nur passieren? Es ist nicht so, dass ich nichts zu tun, nicht zu berichten gehabt hätte. Doch ich habe nichts berichtet. Ich hatte keine Motivation, mich um mein Blog zu kümmern. Ich hatte keine Lust, mich mit Texten auseinander zu setzen. Schon gar nicht, als ich bemerkte, dass ein Großteil der Zeit, die ich für eine Post benötigte, für das Formatieren verloren ging. Deshalb bin ich jetzt von Habari [1] wieder zurück zu WordPress [2] gewechselt.
Weiterlesen

Quafe Blog ist nun Quafe

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich in meinem letzten Post nach jemandem gefragt hatte, der ein neues Design für meinen Blog hier erstellen kann. Leider habe ich darauf keine Antwort erhalten und deshalb an anderer Stelle nachgefragt. Zuerst über Twitter, dort habe ich auch keine Antwort erhalten. Dann dachte ich mir, ich frage einfach mal im Eve Online Forum nach. Schon nach kurzer Zeit bekam ich die Meldung über eine Antwort.
Weiterlesen

Back to WordPress

Wer auch immer mein Blog regelmäßig besucht oder auf Twitter verfolgt, der wird schon gemerkt haben, dass mein Blog heute Vormittag etwas Schluckauf hatte. Das lag daran, dass ich von Habari wieder zurück zu WordPress bin. Der Grund ist recht einfach: Technisch gefällt mir Habari um Längen besser, aber man braucht HTML für seine Posts (was ich kann), welches einem jedoch vom eigentlichen Schreiben abhält. Zusätzlich fehlten mir einfach einige Plugins. Ich werde Habari aber auf jeden Fall weiter beobachten.

Aber woher kam der Schluckauf?
Ich wollte eigentlich schon länger wieder zurück zu WordPress, hatte aber bisher keine Zeit gefunden. Heute habe ich mich dann dran gesetzt und festgestellt, dass ich meine alte WordPress Installation noch auf dem Server habe. Also schnell diese online geschalten und schon war ich mit WordPress zurück. Es fehlten aber einige Posts, die ich nun von Hand übertragen habe. Das löste durch das Twitter Plugin aber jedes Mal eine Meldung aus.
Ihr werdet eventuell auch noch Probleme mit dem Feed und den Verlinkungen feststellen. Das liegt daran, dass WordPress das etwas anders handhabt. Ich möchte mich hiermit für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldiegen!

Nochwas: Wenn jemand gut Designs machen kann und dazu das auch noch an WordPress anpassen könnte, dann soll sich derjenige bitte bei mir melden. Dieses Blog braucht ein eigenes Design. Ich würde denjenigen natürlich mit ISK vergüten.