Lernen und Töten

Heute ging es erst nach der Downtime los. Eigentlich wollte ich mich um 1400 ET mit einem Corpmate treffen um ein bischen das Low um Berta herum unsicher zu machen. Also ich online kam leuchtete mich aber schon das Nachrichtensymbol an und ich erfuhr, dass er später oder gar nicht kommt. Eine andere Beschäftigung musste […]

Heute ging es erst nach der Downtime los. Eigentlich wollte ich mich um 1400 ET mit einem Corpmate treffen um ein bischen das Low um Berta herum unsicher zu machen. Also ich online kam leuchtete mich aber schon das Nachrichtensymbol an und ich erfuhr, dass er später oder gar nicht kommt. Eine andere Beschäftigung musste her. Da bot sich doch die WarTarget-Jagt an. Auf halben Weg zum Einsatzgebiet kam der Corpmate doch noch online und ich drehte um.

Kaum angekommen kam er auch in den Teamspeak und wir bereiteten uns vor. Als wir schon losfliegen wollten fragte ein Gis-Member nach jemandem, der ihm in Hoto ein Cyno öffnen könnte und ich übernahm den Job für ihn. Das war also mein erstes Cyno in Eve. Jetzt sollte es aber endlich losgehen mit dem Roam. Plötzlich erschien ein junger Rekrut in unserem Channel und fragte hochmotiviert, was wir vorhatten. Als ich ihm erklärte, dass wir einen kleinen Low-Roam planten und ich noch ein paar Dinge dabei erklären wollte, da schloss er sich uns an. Er ist erst recht kurz in Eve und musste noch einige Basics lernen. Zuerst fittete ich mit ihm ein Schiffchen, doch das stellte sich auf Grund seiner Skills als schwierig heraus. Nach einigem rumprobieren war das Fitting fertig und schon jointe ein weiterer Corpmate unserem Channel und meinte, er kommt auch mit. Er hatte mehr Erfahrung als ich und so übergab ich ihm gerne die Führung über die Flotte.
Schon gings los ins Low und wir flogen einige Systeme ab. Mit vier Frigatten wollten wir uns sogar ins 0.0 trauen. Die Idee war gut, aber die Umsetzung scheiterte schon am ersten Gate ins 0.0, da sich dort ein gut bewachtes Gatecamp befand. Also wurde der Plan geändert, wir stiegen in Battlecruiser um und wollten nun doch nur durchs Low. Nun hatten wir zwei Drakes, eine Hurricane und eine Merlin.
Leider war der Roam nicht annähernd so ergiebig, wie wir das gehofft hatten und kehrten wir nach knapp 45 Minuten ohne Kill zur Basis zurück.
Dort legten wir noch eine spontane Unterrichtseinheit im Umgang mit dem Directional Scanner ein. Hier schloss sich dann noch der Gis-Member mit dem Cyno an. Ich warpte also zu einem Mond und es wurde den Anderen der Umgang mit dem Directional Scanner erklärt. Die erste Runde gingen wir gemeinsam durch und so schafften es alle ohne Probleme mich zu finden. Danach warpte ein Anderer weg und wir sollten darauf achten, wohin er gewarpt ist und ihn dann aufspüren. Das klappte eigentlich recht gut und letztendlich hatten wir ihn alle aufgespürt. Voller Freude erfuhren wir nun noch, dass ein Gis-FC für den heutigen Abend eine spontane Flotte ansetzte und wir bereiteten uns vor. Ich hatte jedoch keine Zeit beim Flottenstart und loggte mich aus.

Zwei Stunden später loggte ich noch einmal ein, eigentlich nur, um zu fragen, wie die Flotte so gelaufen ist. Das Killboard war ja knallrot 🙂 Da erfuhr ich, dass die Flotte noch unterwegs war und ich direkt einsteigen konnte, da der FC im gleichen System wie ich war. Er brauchte ein neues Schiff. Also gemeinsam mit ihm zur Flotte zurück und los ging unser Abenteuer.
Wir flatterten gemütlich durchs Low auf der Suche nach Gegnern. Ich sollte mit einigen anderen durch das Gate. Auf der anderen Seite präsentierte sich uns dann eine Viator. Sie stand genau am Gate und bewegte sich kein Stück. Also zog eine Hurricane das Feuer der Sentry Guns auf sich und wir schossen fröhlich auf die Viator. Eigentlich rechneten wir damit, dass sie ein Bait war oder gleich durch das Gate springen würde. Der Pilot schien aber nicht an seinem Computer gewesen zu sein, zumindest ging sein Schiff wenig später in einem schönen Feuerball auf.

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18826

Mein erster Kill für heute. Das Killboard war wieder etwas grüner. Der Rest der Flotte war entwas enttäuscht, da sie nicht von dem Kill abbekommen haben, aber das Ding ist einfach verdammt schnell geplatzt.
Damit der Fleet Commander das Loot erhielt und weil wir eine kurze Pause wollten dockten wir auf der Station und blieben da für einige Minuten. Oder besser gesagt, die anderen dockten und ich saß meinen Global Aggression Countdown ab, immer auf der Flucht vor den bösen Combat Scanner Probes.
Dann war der FC zurück und gab den Befehl zum Abdocken. Dabei fiel einem Flottenmember eine Executioner auf, welche ein Cyno erstellt hatte. Diese wurde auf schnellstem Weg beseitigt.
Mutig stürzten wir uns danach in das benachbarte Null-Sec. Dort am Gate gab es einiges Geplänkel bei dem uns eine Envy zum Opfer fiel.

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18828

Danach gab es noch einige kleinere und einen größeren Kampf bei denen wir jedoch keinen Kill oder Verluste verbuchen mussten. Die späte Stunde zwang und die damit schwindende Flottengröße zwang uns dann zur Rückkehr ins HighSec. Mit einer Stabber, einer Rifter und zwei Kapseln war nicht mehr viel zu machen.
Man sieht, der Tag heute war sowohl lehrreich als auch ereignisreich. Solche Tage liebt man doch.

Danke nochmals an den Fleet Commander für diese Flotte. Auch wenn das Killboard jetzt ziemlich rot ist (nicht von mir) hat es doch einigen Spass gemacht.

Com-Plex

Da ich gestern mit meinem Jumpclone ins 0.0 bin saß ich dort erstmal fest. Gleichzeitig musste ich noch auf das Fuel für die Pos warten. Also meine Drake ausgepackt und einige Anomalien gemacht. Netterweise wurden mir von einem Carrier fünf Fighter Drohnen zugewiesen, die eine große Hilfe waren. Bei Battleships war deren Killspeed enorm, viel […]

Da ich gestern mit meinem Jumpclone ins 0.0 bin saß ich dort erstmal fest. Gleichzeitig musste ich noch auf das Fuel für die Pos warten.
Also meine Drake ausgepackt und einige Anomalien gemacht. Netterweise wurden mir von einem Carrier fünf Fighter Drohnen zugewiesen, die eine große Hilfe waren. Bei Battleships war deren Killspeed enorm, viel schneller als es meine Drake kann. So kam ich auf eine regelmäßige Bountyausschüttung von sechs statt vier Millionen ISK. Das freut einen doch 🙂
Dann kam auch endlich der Sprit an mit dem ich sogleich die Pos belud. Jetzt haben wir erstmal für eine ganze Weile Ruhe.
Danach waren Plexe wegen neutralen Flotten im System nicht mehr wirklich möglich – ich beschränkte mich aufs Chatten.

Überzahl und trotzdem Angst

Früh morgens, also noch vor der Downtime loggte ich ein um mal zu schauen, was unsere Kriegsgegner so treiben. Gleich bekam ich eine Convo von einem unserer Scouts: “Wartargets in deren Pos System und eins irgendwo unterwegs.” Schnell fanden sich drei wackere Recken und später stieß noch ein vierter dazu. Gleich zu den Gegner, vor […]

Früh morgens, also noch vor der Downtime loggte ich ein um mal zu schauen, was unsere Kriegsgegner so treiben. Gleich bekam ich eine Convo von einem unserer Scouts: “Wartargets in deren Pos System und eins irgendwo unterwegs.”
Schnell fanden sich drei wackere Recken und später stieß noch ein vierter dazu. Gleich zu den Gegner, vor der Station Stellung bezogen und gewartet. Da kam eine Tengu raus und blieb aber in Dockingrange. Ihre Raketen waren zwar nicht gefährlich für uns, aber ihr Tank war für uns “Anfänger” auch nicht zu brechen. Als dann noch drei weitere Wartargets in gut getankten Schiffen auftauchten wussten wir, das wir nichts ausrichten können. Also zurück auf Station und erstmal Mittagspause gemacht. Später war 0.0 Roam angesangt.

Am frühen Abend begab ich mich dann zurück zur Basis um meine Drake für den Abend vorzubereiten. Also zum Treffpunkt. Schnell noch die richtigen Drohnen gekauft und Faction Munnition. Dann hieß es erstmal warten bis die Ops los ging.
Und schon war unser FC da, Fleet weitestgehend ready und wir durften zehn Jumps free traveln. Dann gings in 0.0, immer auf der Suche nach Gegnern. Da kamen uns auch welche unter, aber für eine große Fleet waren so einzelne Gegner natürlich nicht die Schlacht, die sie sich erhofft hatten.
Doch plötzlich wurde eine Gruppe neutraler in einem System gemeldet. Die Blutlust stieg rapide an. Doch es stellt sich heraus, dass die alle an einer Jumpbridge neben einer Pos standen. Kurz überlegte unser FC und gab dann dem Blutlust seiner Flotte nach.
“Flutte jump jump und warpen.” Unsere Flotte kam aus dem Warp und schon ging die Schlacht los, nur um dann sofort wieder vorbei zu sein. Die Gegner sprangen durch die Jumpbridge, abgesehen von einem, der wurde für seine Dummheit dann mit einem Schiffslos bestraft.

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18766

Danach haben wir uns erstmal etwas von der Pos wegbewegt um aus der Scrambler-Reichweite zu kommen. Plötzlich tauchten die Gegner wieder an der Jumpbridge auf, diesmal in eindeutiger Überzahl. Ich denke die Anzahl der Gegner war doppelt so hoch wie unsere. Dazu hatten sie ja noch ihre Pos im Rücken. Doch sie hatten wohl zu viel Angst und so zogen wir nach ungefähr fünf Minuten von dannen.
Nach einigem Geplänkel mit mehreren Kills begaben wir uns auf dem Rückweg.

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18768
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18769
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18776
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18777

Dort hofften wir noch auf ein Gatecamp am Übergang vom 0.0 ins LowSec. Leider wurden wir enttäuscht. So hatten wir heute nicht die Schlacht, die wir erhofft hatten, doch gab es immerhin fünf neue Kills für mich. Auch wenn keine meiner Raketen ankam…

Auf dem Rückweg habe ich mich dann umentschieden und meine Drake auf die nächstbeste Station gestellt und bin per Clonejump in 0.0 gesprungen. Unsere Pos hatte nur noch für wenige Stunden Fuel und so habe ich nachgetankt. Wenn auch nur für drei Tage. Der Tanklaster kommt erst morgen wieder, dann bekomm ich Fuel für vier Wochen (juhu). Dann wird endlich mal richtig getankt und ich muss mir nicht dauernd Sorgen machen. Zudem nerven die ganzen Mails, dass der Fuel bald leer ist 😛

Gelernt:
– Drake schaltet echt langsam auf
– Raketen sind zu langsam
– Muss die Aufschaltgeschwindigkeit skillen
– muss Navigation skillen
– es gibt echt Feiglinge in Eve…

Pos im Doppelpack

Heute war Pos Shoot angesagt. Gleich zwei Posen der Kriegsgegner sollten abgeschossen werden. Da es eine Armor Gang war wäre eine Drake fehl am Platz gewesen. Bei Angriffen hätte mich keiner Reppen können. Also bin ich einkaufen gegangen. Die Caracal ist ja schließlich günstiger und macht auch Schaden. Zudem hatte unser Chef gemeint, wer kein […]

Heute war Pos Shoot angesagt. Gleich zwei Posen der Kriegsgegner sollten abgeschossen werden. Da es eine Armor Gang war wäre eine Drake fehl am Platz gewesen. Bei Angriffen hätte mich keiner Reppen können. Also bin ich einkaufen gegangen. Die Caracal ist ja schließlich günstiger und macht auch Schaden. Zudem hatte unser Chef gemeint, wer kein Armor kann soll die nehmen.


Also schnell eine Caracal zusammengebastelt, etwas am Fitting rumgespielt und die auf Long Range getrimmt. 110 km mit Heavy Missiles.
Pünktlich 19:00 ET stande ich dann am Treffpunkt und die Fleet ging auch los. Während der Reise durfte ich mit einer zweiten Caracal zusammen Scout spielen. War aber nix zu sehen. Nirgends ein Kriegsgegner. Franzosen sind wohl doch Feiglinge…
Im Zielsystem schossen wir dann munter auf die Pos und lange Zeit liesen sich die Gegner nicht blicken. Erst als das Schild unter 50% war kamen ganze fünf Feinde zur Pos gewarpt… vier Frigatten und eine Kapsel. Armut nenn ich das. Eine (Noob)Frigatte traute sich dann aus dem Forcefield und war in unter eine Sekunde abgeschossen. Leider nicht von meinen Raketen, ein Laser war schneller.

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18759

Aufs Killboard habe ich es aber noch geschafft 😛

Danach ging es direkt weiter zur zweiten Medium Pos. Die befand sich in einem Sackgassensystem. Kein Gegner war dort. Für den Fall, dass sie uns doch noch mit ihren Frigatten angreifen wollten wurden die beiden Caracals ans Incoming Gate gestellt zum bewachen. Da ich aber keinen Punkt drauf hatte wurden wir angewiesen, die Position zu tauschen. Ich auf der Aussenseiten, die andere Caracal auf der Innenseite.
Also direkt beim Befehl durchgesprungen und noch während den Sprung bemerkt, dass ich die Drohnen vergessen hab. Also nochmal kurz zurück und die Drohnen geholt.
Von der zweiten Pos habe ich also nichts mitbekommen. Gegner wollten auch keine kommen. Nachdem auch die zweite Pos im Reinforce Modus war zogen wir uns ein paar Systeme zurück und beendeten dort für heute die Flotte.
Also keine Pos zerstört und keinen Kampf mit Gegnern gehabt. War eher weniger spannend, aber auch so kann Eve sein.

Gelernt:
– Drohnen immer einpacken

Wie spielt ihr Eve Online?

Vor ein paar Tagen hatte TrasHMetaLPiratE uns Eve Blogger dazu aufgerufen, unseren Lesen und den anderen Bloggern zu zeigen, wie wir EvE Online spielen. Jetzt bin ich dran 🙂 Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, herrscht bei mir geordnete Unordnung. Und was wohl eher eine Seltenheit ist: Ich spiele Eve Online auf einem Mac, […]

Vor ein paar Tagen hatte TrasHMetaLPiratE uns Eve Blogger dazu aufgerufen, unseren Lesen und den anderen Bloggern zu zeigen, wie wir EvE Online spielen. Jetzt bin ich dran 🙂

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, herrscht bei mir geordnete Unordnung. Und was wohl eher eine Seltenheit ist: Ich spiele Eve Online auf einem Mac, genauer genommen auf einem MacBook Pro. Daran hängt noch ein 22 Zoll Full HD Bildschirm von BenQ.

MacBook Pro 15 Zoll, entspiegelt
Intel Core 2 Duo 2,66 GHz
4 GB Arbeitsspeicher
320GB Festplatte
Nvidia GeForce 9400M / 9600M GT (umschaltbar)

22 Zoll Full HD Monitor
Apple Magic Mouse
Speedlink Medus NX Headset + iMic USB Soundkarte

Wer genau auf das Bild schaut, der sieht unter meinem Tisch noch einen Tower PC stehen. Der ist nicht in Betrieb und steht da nur noch. Ich wollte den eigentlich mal wieder auf Vordermann bringen. Mein MacBook ist nicht grad ideal zum Zocken. Eve auf Mac macht gerne mal Probleme und die Last die Eve auf Mac, im Vergleich zu einem Windows PC mit selber Leistung, erzeugt ist fast doppelt so hoch. Dazu ist das Kühlsystem der MacBooks unter aller Sau.

Und wie spiele ich damit? Randlosen Vollbildmodus gibt es hier nicht, also spiele ich Eve immer auf meinem zweiten Monitor mit einer Auflösung von 1440×900. Das liegt daran, dass Eve mir keine größeren Auflösungen anbietet, solange mein MacBook Monitor als Hauptmonitor gilt.
Egal wie, ich spiele auf meinem externen Monitor. Dort passt dann meist noch Teamspeak neben Eve, so dass ich sehe, wer gerade redet. Auf meinem Notebook Monitor checke ich meist Routen, mein Allyforum oder auch das Blog hier. Dort laufen auch diverse Messenger Programme und gelegentlich auch mal ein Film.
Die Wasserflasche ist natürlich unverzichtbar, auch wenn dadurch der Bedarf nach sanitären Einrichtungen steigt. Auf der anderen Seite, also beim externen Monitor liegen meist noch die Fernbedienungen für den Fernseher, der noch im Raum steht. Sieht man jetzt nicht. Ich lasse mich halt gerne von allen Seiten beschallten.

So schauts bei mir also aus, und wie sieht es bei dir aus?

Cyno oder auch nicht

Gemütlich checkte ich heute Mittag, was für heute Abend so an Fleets ansteht. Aha, auf dem Programm steht heute ein Pos Shoot mit Übernahme des Systems. Hört sich doch super an. Und was ist das? Cyno Cloaky gesucht. Cloaken kann ich, Cyno hab ich auch auf Level 3, wenn auch noch nie eingesetzt. Den Job […]

Gemütlich checkte ich heute Mittag, was für heute Abend so an Fleets ansteht. Aha, auf dem Programm steht heute ein Pos Shoot mit Übernahme des Systems. Hört sich doch super an. Und was ist das? Cyno Cloaky gesucht. Cloaken kann ich, Cyno hab ich auch auf Level 3, wenn auch noch nie eingesetzt. Den Job will ich ausprobieren!

Eve gestarten und den FC gleich ma bombadiert. Spezielle Wünsche oder sowas? Nö, einfach nur was dort im System stehen haben, was nicht erscannt werden kann und ein Cyno öffnen kann. Google gab mir dafür ein Griffin Fitting. Ich bin mir aber sicher, da hätte ich jede Frig mit genug Laderaum nehmen können, wenn die einen Cloak und das Cyno Modul drauf bekommt. Der FC nannte das passend: Wegwerfcyno. Also scheinen die Überlebenschancen ja nicht besonders riesig zu sein. Also in meinen Jumpclone in Gekutami gesprungen. Der liegt da schon seit Monaten ungenutzt und ich wollte ihn eh mal näher ran bringen. 38 Jumps waren das dann.
In der Basis dann eine Griffin gekauft, Cloak drauf, Cyno drauf, 350 Einheiten Fuel in den Laderaum und gemerkt, dass da noch etwas Platz zum Fitten ist.
“Ich muss durch 0.0. Da wäre ein MWD gut.”
War nicht, der hatte nicht rein gepasst. Also einfach einen Afterburner drauf und los gehts. Die Route des Autopiloten sollte direkt durch feindliches Gebiet. Mutig und verwegen wie ich nun einmal bin, und weil das Schiff ja kaum was kostet, bin ich losgeflogen… und die Reise endete im zweiten 0.0 Gebiet. Ich komme durch das Gate und stehe mitten in einer Bubble. Gate 12 Kilometer weg und vier Gegner dort. Nach kurzer Überlegung beschloss ich, dass ich lieber zum Gate zurück sollte, als zu versuchen, aus der Bubble zu kommen. Die könnten ja noch einen Punkt dabei haben. Mein Schiff drehte, enttarnte sich und die Triebwerke gaben vollen Schub, unterstützt von meinem Afterburner. Und da wurde ich auch schon aufgeschalten und beschossen. Eigentlich nur noch betend hämmerte ich auf den Jump Button und siehe da, ich war durch. 12% Armor war noch übrig. Also anderen Weg genommen. Ist zwar länger, manchmal auch Gate Camps, dafür geht er aber die meiste Zeit durch befreundetes Gebiet. Schnell noch auf eine Station und das Schiff im Minmatar-Style mit Panzertape verarztet.
“Ich bin durch, lasst mich Arzt.”
Ich schaffte es dann in das Zielsystem und hatte mir schnell einen SafeSpot erstellt. Dort stande ich dann erstmal getarnt rum. War ja eh keiner im System.
Griffin getarnt im All
Dann erstmal ausgeloggt. War ja fast zwei Stunden Arbeit, dort hin zu kommen.
Kurz vor Fleetbegin war ich wieder im Teamspeak. Schon etwas nervös. Mein Job war ja wichtig! Flotte sammelte sich, Flotte flog los und dann kommt folgende Meldung:
“Scheiße, ich hab vergessen meinen Titan Account zu verlängern. Dann halt hinfliegen und kein Cyno Sprung.”
Das heißt, ich war jetzt offiziell arbeitslos. Der ganze Aufwand für nichts.
Nach einigem Geplänkel kam die Flotte dann auch an und ich schloss mich ihr an. Warum auch immer. Ich hatte ja weder Waffen noch Tank an Bord. Beim folgenden Pos Weapon Shoot (meine Flotte war zu spät, Pos schon im Reinforce Mode) stand ich eigentlich nur daneben und habe zugeschaut. Sah aber gut aus.

Dann beschloss ich, dass ich zurück zu Basis fliege. Ich konnte ja eh nichts machen. Wie durch ein Wunder kam ich da auch heil an. Diesmal bin ich direkt durch Feindesland.
Schade war, dass ich heute meine Zeit eigentlich für nichts geopfert habe. Hatte mich schon etwas auf mein erstes Cyno gefreut. Egal. Geduld ist eine Tugend, vor allem in Eve Online. Immerhin hab ich mit einem Papierflieger ein Vier-Mann-Gatecamp überlebt. Da kann man schon etwas stolz sein, denke ich.

Achja: Findet ihr die Idee mit den Bildern gut?

Pew Pew

Wolltet ihr schon immer mal wissen, was ich am liebsten so mache? httpv://www.youtube.com/watch?v=BBAFMEwn2a0 Das auf dem Video bin NICHT ich!

Wolltet ihr schon immer mal wissen, was ich am liebsten so mache?

httpv://www.youtube.com/watch?v=BBAFMEwn2a0

Das auf dem Video bin NICHT ich!

Übermut tut selten gut

Ich wollte heute eigentlich mal wieder richtig PvP machen. Nur irgendwie konnte ich mich nicht wirklich hochraffen und deshalb begab ich mich nur auf drei kleinere Streifzüge durch das LowSec. Kurz: Der erste ohne Kampf, der zweite ohne Gegner, der dritte kurz und mit Schiffsverlust. Heute Mittag gab es eigentlich nicht viel. Ein Corpmember meldete […]

Ich wollte heute eigentlich mal wieder richtig PvP machen. Nur irgendwie konnte ich mich nicht wirklich hochraffen und deshalb begab ich mich nur auf drei kleinere Streifzüge durch das LowSec. Kurz: Der erste ohne Kampf, der zweite ohne Gegner, der dritte kurz und mit Schiffsverlust.

Heute Mittag gab es eigentlich nicht viel. Ein Corpmember meldete ein gesichtetes Wartarget. Ich sprang in meiner Rifter und bin hingeflogen. Die ganze Aktion endete damit, dass wir die Station becampt haben und ich nach circa einer Stunde kurzfristig afk musste.
Als ich zurück war, waren die Wartargets weg und ich schipperte gemütlich zur Basis zurück. Dort dann die Systeme nachjustiert und los zum zweiten Streifzug, diesmal ohne bekannte Gegner, einfach meine tägliche Runde durchs Low. Dabei folgte mir kurzzeitig ein Pilot, aber als ich mich dann für einen Kampf vorbereitete und den Gegner anlocken wollte verschwand er 🙁 Danach gab es keine Gegner mehr und ich flog ein weiteres Mal zur Basis zurück.
Meine Blutlust war aber nicht befriedigt. Ich musste jedes ein weiteres Mal weg und als ich zurück kam, war leider die 0.0 Roam Flotte meiner Ally schon unterwegs und zu weit weg. Deshalb flog ich nach Rens und bastelte mir für kleines Geld eine Tristan zusammen. Ich wollte einfach mal testen, was das Schiffchen so drauf hat.
“Was mache ich jetzt?”, stellte ich mir die Frage. Sofort kam die Erinnerung an einen Tipp eines Corpmembers hoch. Da gab es doch ein System, in dem man gut 1vs1 PvP machen konnte. Nur wie hieß es. Zum Glück hatte ich es im Blog bereits erwähnt und so machte ich mich auf die Socken.
Reise war langweilig, da HighSec. Kaum dort angekommen blobbten um die 15 anderen Piloten mit mir am Gate und ich versteckte mich erstmal. Besser gesagt, ich legte mir zwei SafeSpots an und wartete dort, auf ein Gate ausgerichtet. Als die Truppe dann weiter gezogen war fragte ich vorsichtig im Local Channel nach, ob jemand Lust auf einen 1vs1 Frigatten kampf hätte. *BLINK* Convo. Und schon unterhielt ich mich mit einem freundlichen Piloten und wir verabredeten einen Kampf, ich sollte ihn anwarpen und der Kampf würde dann mir meiner Ankunft starten. Seine Rifter gegen meine Tristan. Der Warptunnel löste sich auf und ich stand im All. Aber wo war der Gegner? Overview leer und im All war auch kein Symbol.
Plötzlich blinkte etwas auf, erst kurz gelb, dann knallrot. “Scheiße, ich hab Fleetmember nicht im Overview!!!” *Klick* “Mist, ich treff ihn im All nicht” *Klick* *Klick* *Klick*
Mein Schild war schon weg. Ich dachte, frag mal freundlich nach einem Stop und Neustart.
Ich: “Stop please, wrong overview settings.”
Er: “Rofl, sometime I have this problem too. Go to station and repair your ship, I’ll wait here.”
Ich: “Thanks, wait a minute.”

Freundlicher Spieler. Eigentlich hatte mich meiner Corp gewarnt, dass es schwer wird überhaupt einen richtigen Mann gegen Mann Kampf zu bekommen, da die meisten sofort ihre Freunde dazu holen. Und was macht der hier? Verzichtet auf einen sicheren Kill um einen richtigen Kampf zu bekommen.
Und den bekam er dann auf… mehr oder minder. Ich wieder hin, ihn aufgeschaltet, umkreisen, Scrambler an, alle Waffen feuern. Damage Control war natürlich schon an. “Scheiße, mein Schild geht schneller runter als seins… ahne, doch nicht.” Als sein Schild weg war hatte ich noch 50%. Da freute ich mich schon. Ich kannte die Rifter ja bisher als Shield Tank.
Dann kam aber die Armor. 10% reingeschossen und dann nichts mehr. Der Balken stand einfach still. Mein Schild war jetzt auch schon weg und ich hatte nur noch 60% Armor. Und das auf einem Shield getankten Schiff. “Häh… warum bleibt seine Armor gleich? Und warum meine jetzt auch? Ist das Lag?” schoss es mir durch den Kopf. Und tatsächlich, weder seine noch meine HP veränderten sich. Aber es war kein Lag. Er hatte seine Waffen deaktiviert und ich traf ihn zwar einwandfrei, aber seine HP verringerte sich nicht.
Auf die Frage, warum er nicht weiter schießt, meinte er nur, dass er geschaut hat, ob sein Tank hält und das er sich jetzt sicher ist, dass ich den Kampf nicht überleben werde. Hauptsache Smalltalk im Kampf um Leben und Tod 😀
Wie es dann weiter ging, kann man sich ja denken. Er aktivierte seine Waffen wieder und nahm meine Tristan Stück für Stück, aber schnell, auseinander.

http://gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18736

Und dann kam die nächste Überraschung.
“Dock top-station. I’ll trade you the loot.” schrieb er.
Also kurz zur Station, Ibis von der Versicherung bekommen und von meinem Gegner mein Loot. Warum? Keine Ahnung. Nett wars aber von ihm. Danach ging es zurück zur Basis und ich beschloss, für heute Feierabend zu machen.

Erfahrungen des heutigen Tages:
– Tristan ist nicht grad das beste Schiff für Solo PvP
– Nicht zu früh freuen, Rifter können auch Armor Tanker sein
– Es gibt auch nette Menschen in Eve

Stupid Enemy

Da ich heute eigentlich keinerlei Action hatte, wollte ich noch kurz ins Low schauen, ob mir da was vor die Flinte läuft. Dabei lief mir dann aber ein Corpmember in die Arme und wir zogen gemeinsam los, um etwas zu töten. Also alles zusammengepackt und einen groben Plan gemacht. Es sollte ins 0.0 gehen. Das […]

Da ich heute eigentlich keinerlei Action hatte, wollte ich noch kurz ins Low schauen, ob mir da was vor die Flinte läuft. Dabei lief mir dann aber ein Corpmember in die Arme und wir zogen gemeinsam los, um etwas zu töten. Also alles zusammengepackt und einen groben Plan gemacht. Es sollte ins 0.0 gehen. Das nächste 0.0 System gesucht und schon brummten unsere Motoren.

Irgendwie war da aber nicht viel los und wir merkten, dass es geschickter gewesen wäre, vorher eine Route zu überlegen. Machte nix, wir legten eine kurze Rast bei einer Sonne ein und planten unsere Route. Schon Sekunden später hatten wir einen schönen Rundkurs.
Also weiter ging es. Im nächsten System kam uns eine Incursus entgegen. Doch die verhielt sich zu auffällig, der Pilot versuchte uns mehrfach im Local zu provozieren, so dass wir eine Falle vermuteten und uns lautlos von dannen machten. Immer unserem Navigationssystem folgend. Die Incursus schien sich jedoch auf uns eingeschossen zu haben und folgte uns Jump für Jump. Nachdem sie uns so eine Weile gefolgt war und wir keine Anzeichen für eine Falle sehen konnte, beschlossen wir, ihn zu töten. Das war doch irgendwie schwerer als wir gedacht hatte. Erstens war das Schiff verdammt schnell, so dass ich mit meiner Rifter und Meta4 MWD nicht hinterher kam. Dafür schmiss der Gegner eine Drohne raus, welche aber keine große Gefahr war und schnell zerlegt war. Ihn zu erreichen war jedoch unmöglich und wir zogen uns erstmal zurück. Natürlich konnte er sich dumme Sprüche nicht verkneifen. Taktik ändern. Ab ins nächste System, zur Sonne statt zum Gate warpen, kurz Directional scannen und siehe da, er war schon am Outgoing-Gate.
Und unsere Plan ging auf, er war nur 2km von meinem Gefährten entfernt. Irgendwie entkam er jedoch dem Scrambler meines Flottenmembers, da der wartete, bis er angegriffen wurde, und ich sprintete mit der Rifter hinterher (als der Gegner angriff). Diesmal erwischte ich ihn, Scrambler drauf und schon war sein MWD aus und er langsam wie ein Asteroid. Dann ballerten wir eigentlich nur noch fröhlich auf ihn. Sein Schiff patzte dann auch schnell und er rettete sein Pod schnell genug. Aber selbst dann war er noch frech.

http://gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18727

Der Rest des Roams verlief dann ruhig, da keine Gegner mehr auftauchten. Schade, aber kann man nichts machen.

ZeroZero²

Hab ich eigentlich schon erzählt, dass ich zum Pos Manager befördert wurde? Ich denke schon. Eigentlich wollte ich unsere Pos schon vor zwei Tagen aufstellen, oder besser gesagt schon vor einer Woche. Nur hatte unser Lieferant irgendwie vergessen, mir das Zeugs zu geben. Am 07.01.2011 konnte ich ihn dann erreichen und er versprach mir, mir […]

Hab ich eigentlich schon erzählt, dass ich zum Pos Manager befördert wurde? Ich denke schon. Eigentlich wollte ich unsere Pos schon vor zwei Tagen aufstellen, oder besser gesagt schon vor einer Woche. Nur hatte unser Lieferant irgendwie vergessen, mir das Zeugs zu geben. Am 07.01.2011 konnte ich ihn dann erreichen und er versprach mir, mir das Zeugs per Vertrag zu geben.

Also bin ich schonmal ins 0.0 gesprungen, was leider meine Skillgeschwindigkeit verringert. Die Lieferung hatte dann noch ein paar Stunden gedauert, aber ich habe die Items dann doch noch bekommen. Und musste gleich mehrere Hürden entdecken. Aufstellen konnte ich die Pos schon alleine deshalb nicht, weil mein Chef mir keine Rechte zum Aufstellen der Pos gegeben hat. Die andere Hürde bestand darin, dass mir nur Fuel für knapp 5 Stunden und 30 Minuten zur Verfügung stand. Da wollte ich keine Pos starten. Was, wenn ich wieder vergessen werde und das Ding dann offline im All steht?
Also mehr Fuel bestellt und Rechte angefordert. Heute war es dann so weit: Ich hatte alles was ich brauchte und machte mich auf die Suche nach einem Mond. Davor scoutete ich noch einen Corpmember, der mit mir für die Pos zuständig ist, ins 0.0.
Dann schnell unseren Pos Experten (der Lieferant) angehauen, damit er mich unterstützt. Das erste Mal eine Pos aufstellen ist schon ein besonderer Moment.
Naja, ganz so spektakülär wars dann doch nicht. Eigentlich war es viel Warten und wenig tun. Abgesehen von hin und her springen um die Sachen zu holen. Gegen Schluss ist mir dann aufgefallen, dass ich nicht zu den Modulen fliegen muss, um sie online zu schalten. Ich kann das direkt im “Manage” Fenster machen. Hätte mir sicher etwas Zeit und Aufwand erspart. Jetzt weiß ichs.
Zwischendurch die Rechte eingestellt und noch mehr Fuel rein gepackt, jetzt reicht er erstmal ein paar Tage.
Schnell auf meinen Scout-Alt umgeloggt, hingewarpt und siehe da, alles passt: Ich wurde abgeschossen.

Danach einmal mehr alles gecheckt, unseren Pos Experten hergerufen. Der scheint auch zufrieden mit dem Ergebnis zu sein.
Ab zurück ins HighSec und gleich einer Flotte angeschlossen. Gleich ins Nachbar-Low und mich der Flotte angeschlossen. Kurze Zeit später hatten wir eine Myrmidon und eine Noctis ausgescannt. Die gehörten wohl zusammen. Sofort losgewarpt und blutlustig auf die Schlacht gefreut. Kaum bin ich aus dem Warp gefallen schaltete ich die Myrmidon auf, um sie zu punkten. Doch so weit kam es nicht, sowohl die Myrmidon als auch die Noctis waren bereits ausgerichtet und verschwanden sofort im Warp. War jedoch eine schöne Aktion.
Danach noch das erste Mal einem Cyno zugeschaut und eine Thanatos gesehen. Gar nicht so groß die Dinger.
So weit, so gut. Erfolgreichert Tag, neues gelernt, Pos steht (hab ich ganz alleine gemacht) und ein bisschen Pew Pew hätte ich fast auch noch bekommen.