eXeler0n + Dramiel = Fail

“Alter, dein Training heute ist echt mal chaotisch.”, sage ich zu dem Trainer, der gerade eine Einführung für unsere Rekruten abhällt. Heute steht ein kurzes Training auf dem Plan, unsere Kriegsgegner warten schließlich auf uns. Einer von ihnen ist sogar schon in unserem System. Es ist derjenige, welcher die Evoks vor ein paar Tagen um […]


“Alter, dein Training heute ist echt mal chaotisch.”, sage ich zu dem Trainer, der gerade eine Einführung für unsere Rekruten abhällt. Heute steht ein kurzes Training auf dem Plan, unsere Kriegsgegner warten schließlich auf uns. Einer von ihnen ist sogar schon in unserem System. Es ist derjenige, welcher die Evoks vor ein paar Tagen um mehrere Milliarden geprellt hat. Aber er will nicht kämpfen, also machen wir uns nach dem Training auf den Weg und suchen unsere Gegner.

Und schon geht es los. Wir wollen die schnelle Route nehmen und müssen deshalb vier Jumps durchs LowSec machen, unter anderem Amamake. Da ich in einer Dramiel sitze werde ich als Späher abkommandiert und so gelangen wir ohne Probleme durch das LowSec. Viel war da nicht los und ich hoffe immer noch, dass wir auf viele Kriegsgegner treffen. Bis zum Treffpunkt fliegt jeder für sich und so lehne ich mich zurück und trinke, wie sollte es anders sein, ein Quafe.
Plötzlich kommt im Intel die Meldung, dass einige Kriegsgegner direkt auf unserem Kurs gesichtet wurden und so dreht die Flotte bei uns sucht die Gegner. Leider führen sie uns etwas an der Nase herum und so geht uns nur eine Hurricane ins Netz. Als Späher bin ich leider nicht auf der Killmail drauf, weil ich als Tackler auf der anderen Gateseite warten musste. Egal, der Erfolg der Gruppe ist wichtiger als der persönliche.

Jetzt heißt es erstmal warten. Irgendwo müssen die Gegner ja sein und irgendwie müssen wir die ja auch finden! Und da entdecke ich einen in einem System. Ein Flottenmitglied und ich riegeln das System ab und warten auf den Gegner. Das dauert ewig doch wie immer zahlt sich unsere Ausdauer aus und es springen gleich zwei Gegner zu mir. Eine Merlin und eine Jaguar. Da ich die Dramiel noch recht neu habe ist es nicht verwunderlich, dass ich es verkacke. Ich habe den falschen Orbit gewählt und wurde sofort gewebbt. Deswegen muse ich erstmal Abstand gewinnen und so meinen Punkt auf dem Gegner aufgeben. Leider kam der andere tackler eine Sekunde zu spät und so entkommen uns die Gegner.

Scheiß Aktion und ich rege mich jetzt noch darüber auf. Das wäre die Chance für mich gewesen, heute einen Kill zu bekommen. Aber da kann man nichts machen. So sammelt sich die Flotte vorerst um unsere weitere Route zu planen. Genau da blinkt mein Neocom. ‘Nachricht erhalten, oberste Priorität‘, meldet mir meine SchiffsKI. Da will mich jemand dringend sprechen. Da war es für mich. Heute geht also nichts mehr. Ich drehe also ab, verabschiede mich und fliege zurück zur Basis.

M E R K E: Dramiel sollte auch Gates auf Entfernung orbiten.

Zeit ist Geld

Gestresst haste ich durch die Gänge. Die letzten Tage hatte ich kaum Zeit, in meinem Schiff zu sitzen, und wenn doch, dann meistens nur, weil ich etwas kaufen musste. Doch es gab auch etwas Action für mich. Dazu gehörte das Training, welches ich letzte Woche geleitet habe und meiner Meinung gar nicht so schlecht war, […]

Gestresst haste ich durch die Gänge. Die letzten Tage hatte ich kaum Zeit, in meinem Schiff zu sitzen, und wenn doch, dann meistens nur, weil ich etwas kaufen musste. Doch es gab auch etwas Action für mich. Dazu gehörte das Training, welches ich letzte Woche geleitet habe und meiner Meinung gar nicht so schlecht war, dafür, dass es das erste war. Und natürlich die kleine Flotte am Sonntag, bei welcher aber leider mehr schief lief, als es mir lieb war.
Endlich habe ich wieder Zeit, mein Logbuch zu füllen und ein gemütliches Quafe zu trinken.

Mittwoch war mein großer Tag. Ich veranstaltete ein Basic Training für unsere Rekruten. Das Training hatte ich über eine Woche vorher angekündigt und so waren fast 20 Piloten anwesend und warteten gespannt auf das, was ich ihnen beibringen wollte. Und ich? Ich war nervös. Mit so vielen hatte ich bei meinem ersten Training nicht gerechnet. Aber wer mit dem Feuer spielt, der verbrennt sich bekanntlich auch mal und so musste ich ins kalte Wasser springen.
Natürlich war ich nicht unvorbereitet. Schon Tage vorher hatte ich mir eine Liste gemacht, mit den Dingen, die jeder unserer Piloten beherrschen sollte. Ganz vorne dabei war das Tackling, aber nicht minder wichtig ist das Beherrschen des Directional Scanners. Um das Ganze etwas aufzuheitern und die Materie besser zu vermitteln wurde das auch praktisch geübt. Tackling in Zweiergruppen mit grundlegendem Fluchttraining. Das Directional Scannen war etwas einfacher für mich. Ich versteckte mich und musste gefunden werden. Das hat erstaunlich gut geklappt, nachdem alle ihre Brackets richtig hatten.
Dank einiger erfahreneren Spieler konnte im Training auch noch andere Dinge wie die Auswirkung des Trackings und der Geschwindigkeit gezeigt werden.
Alles in Allem denke ich, dass unsere Rekruten viel gelernt haben und ich meinen Job nicht so schlecht gemacht habe. Doch es ist schon etwas komisch fast zwei Stunden alleine zu reden. Entweder haben die Leute Angst davor, Fragen zu stellen oder ich erkläre zu gut 😀

Danach war für mehrere Tage Ruhe und als ich dann wieder Zeit hatte, war es schwer meine Kammeraden zu motivieren. Letztendlich kratzte ich doch noch einen kleinen Haufen zusammen und wir flogen ins Low. Ich hatte mir diesmal die Mühe gemacht und mir eine Route zurecht gelegt. 35 Jumps sollten es werden. Doch leider kam es anders. Zwei meiner Flottenmitglieder hatten Probleme mit ihrem System und beschlossen recht bald, die Flotte zu verlassen. Ich hingegen konnte noch einem schönen Kampf an einem Gate beobachten. 30 Piloten beschossen sich, aber letztendlich verlor nur einer sein Schiff. Nachdem sich dann auch noch mein vorletztes Flottenmitglied verabschiedete bließ ich zur Heimreise. Einer der Piloten mit Systemproblemen flog schon voraus und kam in ein Gatecamp. Dank Lag und seinem System verlor er sowohl sein Schiff als auch seine Kapsel. Da ich in einer Stieltto unterwegs war, habe ich die Lage nochmals überprüft und meinen verbliebenen Flügelmann auf anderem Weg nach Hause gelotst.

Das war die ganze Action in einer Woche und doch bin ich gestresst. Aber heute erhielt ich eine gute Nachricht von CCP. Ich bin als Fanseite aufgenommen und werde wohl bald in der Fanseitenliste auf http://www.eveonline.com landen. Dafür musste ich meine Seite jedoch etwas anpassen, da die Richtlinien von CCP besagen, dass der Copyright Hinweiß auf jeder Seite sichtbar sein muss. Also ist er jetzt unten im Impressum.

Ich hoffe, dass das sowohl meinen Blog als auch die anderen Blogs im Blockpack bekannter macht.

P.s. Bilder habe ich (mal wieder) vergessen zu machen -.-

Podcast: T1 Frig Tournament

Da erzähle ich euch vor ein paar Tagen erst was vom deutschen Eve Podcast und schon schneit die neuste Meldung bei mir rein: Zum einjährigen Bestehen wird ein Frigattenturnier mit Gewinnen veranstaltet. Ich hoffe ihr kommt alle und das wir uns dort treffen. Im doppelten Sinne 🙂 Hier noch die offizielle Ankündigung aus dem EveGer […]

Da erzähle ich euch vor ein paar Tagen erst was vom deutschen Eve Podcast und schon schneit die neuste Meldung bei mir rein: Zum einjährigen Bestehen wird ein Frigattenturnier mit Gewinnen veranstaltet.

Ich hoffe ihr kommt alle und das wir uns dort treffen. Im doppelten Sinne 🙂

Hier noch die offizielle Ankündigung aus dem EveGer Forum:

Hallo eveger,
anlässlich des einjährigen Jubiläums möchten wir euch herzlich einladen zum Fregattentournament -Livepodcast, in corporation with German Ganknight!
Termin ist Samstag, der 19. März um 20:00 Eve-Zeit. Wir treffen uns in Asghatil und werden uns dann Richtung Lowsec aufmachen, damit pöse Piraten auch die Möglichkeit haben mitzumachen und fette Preise abzustauben. Es handelt sich um ein 1 vs 1 KO-System, zulässig sind T1 Fregatten jeder Rasse mit T1 Ausrüstung (kein Faction, kein T2 (schließt Munition ein)). T1 Rigs sind zulässig. Grund für die Entscheidung ist das Ganze günstig zu halten und Hirn mehr wiegen zu lassen als SP oder ein dickes Wallet.
Ich stelle folgende Preise zur Verfügung:
1. Platz: 1x EvE Online: Comissioned Officer Edition
2. Platz: 1x Factionfrig nach Wahl (nein, keine Utu)
3. Platz: 1x T2 Frig nach Wahl
Das Podcast Team nimmt gerne Spenden für weitere Preise entgegen Es werden viele Bekannte Gesichter dabei sein, und das Podcast Team freut sich darauf euch einen Abend lang zu unterhalten. Ein Zusammenschnitt wird bald darauf als Podcast Folge 8 erscheinen.
Falls ihr Interesse habt joint einfach dem Ingamechannel “PodCast Event”.
Wir freuen uns auf euch

Erst Epic, dann Fail

“Wie siehts aus, Podescape sollten wir auch mal üben. Willst du das ins Training diese Woche einbauen?“, kam die Frage von einem erfahreneren Corporationsmitglied. “Sorry, ich spiel auf Mac, da ist das mit Sisi nicht so prickelnt. Macht eigentlich nur Probleme.“, lautete meine Antwort und schon wenig Zeit später sitzte ich da, vor mir mein […]

Wie siehts aus, Podescape sollten wir auch mal üben. Willst du das ins Training diese Woche einbauen?“, kam die Frage von einem erfahreneren Corporationsmitglied. “Sorry, ich spiel auf Mac, da ist das mit Sisi nicht so prickelnt. Macht eigentlich nur Probleme.“, lautete meine Antwort und schon wenig Zeit später sitzte ich da, vor mir mein alter PC. Ich habe mir jetzt für Eve, und eventuell andere Spiele, die Mühe gemacht und meinen PC neu aufgesetzt.

eXeler0n spielt jetzt also auf Windows 7. Ich dachte eigentlich, dass mein PC zu schwach ist, um Eve arg viel besser als mein MacBook anzuzeigen. Dieses hat von der reinen Hardware eigentlich mehr Leistung. Da Eve auf Mac aber in einem Emulator läuft kostet es doch viele Ressourcen. So habe ich das Spiel bisher mit allem auf Minimum gespielt. Dabei war die Leistung eher mäßig und es gab viele andere Probleme.
Aber geil wie ich bin stelle ich erst einmal alles auf Maximal und siehe da, es läuft fast flüssig. Dann muss halt die Kantenglättung runtergeschraubt werden. Von 8x auf 4x und schon läuft Eve flüssig.
Boah sieht das geil aus!‘, sind meine einzigen Gedanken und ich verbringe die nächste Stunde damit, in jedes meiner Schiffe zu steigen und es aufs genaueste zu untersuchen. Die Details sind echt berauschend. Aber nicht nur die Schiffe. Auf manchen Planeten sieht man nicht nur Kontinente, sondern auch die Lichter der Städte. Alles etwas, was ich auf meinem MacBook Pro nie hatte.
Nachdem ich mich dann fürs Erste sattgesehen hatte, ging es auf Jagt, es war immerhin Krieg.
Eines der Ziele wurde in Jita geortet und ich flog da hin, während ich mit einem Corpmitglied über die Trainingsorganisation sprach. Leider verstrahlte ich dabei, ein Sprung vor Jita zu warten. Schon war ich drin und ich von unserem Chef zum Honk der Woche gekürt. Anfängerfehler sind ganz bitter, vor allem wenn man es eigentlich besser weiß.
Naja, konnte man nichts machen. Wir wollten auf andere Gegner gehen und ich sollte diesmal direkt in das System. Machte ich auch und fand die Gegner auf Station. Also davor stehen und warten.
Einer der beiden traute sich dann auch raus. Leider in einer Typhoon. Zu viel Tank für eine einzelne Hurricane. Außerdem war er nur auf Dockingspielchen aus. Nach einiger Zeit wurde also auch das abgeblasen.
Doch halt, in diesem System sollte noch eine Pos von den Gegnern stehen. Also mal nachschauen, wies der so geht. Entgegen aller Erwartungen war sie nicht nur schlecht geschützt, nein, sie war offline.
Leider brachten wir zu wenig Feuerpower mit um einen Medium Tower in einer annehmbaren zeit zu zerstören und so begnügten wir uns mit einigen Modulen.
Danach wurde die Flotte aufgelöst und ich zog mich ins RL zurück.

Aus dem Loch in den Krieg

‘Scheiße, ich bin mal wieder verdammt spät dran.‘, schießt es mir in den Kopf. Ich musste gerade mein Raptor verlegen und habe dann bemerkt, dass ich im falschen Klon für eine Wurmlochaktion sitze. Also musste ich noch schnell meinen Körper wechseln und den neuen Körper zu meinem Schiff bringen. Wurmlochaktion? Ihr habt richtig gelesen. Dieses […]

Scheiße, ich bin mal wieder verdammt spät dran.‘, schießt es mir in den Kopf. Ich musste gerade mein Raptor verlegen und habe dann bemerkt, dass ich im falschen Klon für eine Wurmlochaktion sitze. Also musste ich noch schnell meinen Körper wechseln und den neuen Körper zu meinem Schiff bringen. Wurmlochaktion? Ihr habt richtig gelesen. Dieses Wochenend wollen wir ein komplettes Wurmloch von seinen Bewohnern säubern. Inklusive POS Schießen und alles. Aus Geldmangel sitze ich nur in einer Raptor und werde wohl für andere Dinge eingesetzt. Aber es sollte trotzdem viel Action geben.

Das ich vor dem Abflug kein Quafe mehr trinken konnte ist zwar schade, aber es geht in ein Wurmloch. Wir konnten eine große Truppe zusammenziehen und waren für alles gerüstet.

Schnell bewegten wir uns zu dem Wurmloch, welches uns in das System bringen soll. Zumindest ein Teil von uns. Wir sind vermutlich zu viele. Da ich als Scout eingesetzt werde darf ich schon mit der ersten Welle durch und verschiedene Bounce Spots erstellen. Während der Rest der Flotte durch neue Eingäng langsam ins System kommt überprüfe ich die Position der feindlichen POSsen und mache noch einen Spot für unserer Flotte an unserer POS.
Jetzt heißt es die Ausgäng zu bewachen. Soll ja kein Gegner abhauen. Das versucht leider auch keiner und so bewache ich knappe zwei Stunden ein C3 Wurmloch.
Kurzfristig werde ich von meiner Position abgerufen um einen Bouncespot zu erstellen, über den unser Bubble Lieferant die letzte Bubble um die feindliche POS platzieren kann.
Ich bin dann nochmal zurück zur POS um einen symbolischen Schuss abzugeben und ein paar Bilder für euch zu machen.

Da es schon spät ist verziehe ich mich mit meinem Schiff auf eine sichere Position und lege mich schlafen. Lange ist es her, dass ich in meinem Schiff geschlafen habe. Und es ist das erste Mal, dass ich dies in einem Wurmloch mache.

Am nächsten Tag wache ich deshalb leicht verspannt in meinem Schiff auf und habe eine Nachricht von der Außenwelt. Ich werde anderweitig gebraucht und kann deshalb meinem Beruf als Pilot nicht nachgehen. Ich verlasse das Wurmloch also und begebe mich zur Basis zurück. Natürlich wechselte ich wieder in meinen “normalen” Körper.
Damit war das Wochenende im Weltall vorbei. Anzumerken ist aber, dass wir das Wurmloch geräumt haben. Es ist jetzt so leer wie bei der Entstehung es Universums.

Der Wochenbeginn brachte dafür gleich wieder etwas Spannung und einen kleineren Kampf. Und natürlich ein Erfolgserlebnis. Ich kann jetzt nicht nur Interceptoren, CovertOps, Bomber und Assault Frigate von Caldari fliegen, sondern auch die entsprechenden Schiffe der Minmatar.
Ich lasse meine Raptor also liegen und kaufe mir eine Stiletto. Die kostet zwar mehr als das Doppelte, dafür kann sie aber auch mehr.

Um das Schiff einzuweihen fliege ich gleich zur Flotte, die unsere Kriegsgegner jagt. Wir sind ein weiteres Mal im Krieg und der soll blutig werden. Als Tackler ist man da immer willkommen. Leider kommt uns nur ein einziges Ziel vor die Flinte. Es ist eine Prorator, ein Transporter welcher die Fähigkeit besitzt, sich zu tarnen. Dieser entkommt uns wegen seiner Tarnfähigkeit auch einige Male. Doch er treibt sein Spiel zu weit. Wie verteilen uns um das komplette Sternentor und werfen zusätzlich Container aus.
Als er jetzt kommt, kann er sich nicht mehr tarnen und ist eine leichte Beute für uns.

Das war es erst einmal mit Kriegsgegnern. Wir machen uns auf den Weg nach Hek um dort eine Pause einzulegen. Dort angekommen entdecken wir einen weiteren Gegner in Hek, auf der Station. Wir warten also vor der Station auf ihn, doch er kommt einfach nicht raus und die Zeit ist gegen mich. Nach ungefähr einer Stunde mache ich mich auf den Weg zur Heimatbasis um die neusten Skills zu lernen. Unterwegs erhalte ich noch eine Nachricht, welche mich mit etwas Stolz erfüllt: Ich wurde befördert.

Ab in das Bett, genug gearbeitet für heute!‘, denke ich mir und schlafe auch recht bald ein.

Ist einem von euch bekannt, warum die Stiletto so teuer ist im Vergleich zur Raptor?

Flotte jump jump… äh, doch nicht…

“Schön sieht es aus. Und schnell ist es auch. Endlich kann ich einen Interceptor fliegen. Jetzt noch alles einbauen und dann testen. Nur wie?“, überlege ich. Ich befinde mich gerade in Amarr und betrachte mein neues Schiff. Eine Raptor habe ich mir gerade gekauft. Lange musste ich dafür skillen und jetzt brenne ich natürlich darauf, […]

Schön sieht es aus. Und schnell ist es auch. Endlich kann ich einen Interceptor fliegen. Jetzt noch alles einbauen und dann testen. Nur wie?“, überlege ich. Ich befinde mich gerade in Amarr und betrachte mein neues Schiff. Eine Raptor habe ich mir gerade gekauft. Lange musste ich dafür skillen und jetzt brenne ich natürlich darauf, das Schiff zu testen.
Hey eXe, geht grad was?“, werde ich plötzlich von einem Corpmitglied gefragt. Eigentlich ist nicht los. Aber ich will mein Schiff testen und so beschließe ich gleichzeitig: Heute machst du mal Flottenkommandant.

Kurz darauf ist die Flotte bereit, also ein Cruiser und ein Interceptor. Wir machen uns auf den Weg ins LowSec. Da ich das schnellere Schiff habe fliege ich vor. Einer muss ja die Gegend erkunden. Nach einigen Jumps haben wir immer noch nichts gefunden, dafür Verstärkung erhalten. Ich leite die Flotte von System zu System und suche immer wieder Gegner. Bis auf einen Pirat haben wir keine Chancen. Der Pirat entkommt uns. Der Intel von meiner Flotte war etwas verwirrend.
Zurück auf der Station sitzen wir noch bei einem Quafe in der Bar und ich höre mir die Kritik an. Flottenkommandant und Scout gleichzeitig machen ist nicht sehr sinnvoll. Und ich sollte noch etwas an meinen Befehlen arbeiten.

Krieg und Frieden

Da kommt man zur Abwechslung erst später online und muss erfahren, dass seine Kammeraden bereits ein Gefecht mit den Gegnern hatte und dabei auch schöne Dinge abgeschossen hat. Da könnte man sich ärgern. Dafür gab es einige kleinere Kämpfe und danach sehr interessante Gespräche im Teamspeak. Die Meldung enttäuschte mich etwas: Drei Wartargets wurden von […]

Da kommt man zur Abwechslung erst später online und muss erfahren, dass seine Kammeraden bereits ein Gefecht mit den Gegnern hatte und dabei auch schöne Dinge abgeschossen hat. Da könnte man sich ärgern. Dafür gab es einige kleinere Kämpfe und danach sehr interessante Gespräche im Teamspeak.

Die Meldung enttäuschte mich etwas: Drei Wartargets wurden von unseren Männern zerlegt, unter anderem eine Hulk. Warum war ich enttäuscht? Weil ich nicht dabei war. Auch war die Flotte mehr oder weniger dabei sich aufzulösen. Kann man nichts machen, der Rest der Gruppe stand also weiterhin in Hek rum und wir spielten mit ein paar der Leuten dort. Zuerst dockte ein Wartarget in einer Hurricane ab. Der Junge war nicht dumm und so hatte er sich die LowSlots seiner Hurricane mit Core Stabs vollgepumt und entkam uns. Weniger intelligent war einer seiner Kollegen. Er lies sich vor der Station seine Kestrel und seinen Pod wegschießen.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=77

Danach legte sich jemand mit unserer Dramiel an und verlor gegen sie erst zwei Schiffe im eins gegen eins. Beim dritten Versuch überrachte er die Dramiel und wir griffen ein, so dass ich einen weiteren Kill verzeichnen konnte.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=78

Danach war eigentlich Ruhe und unser Flottenkommandant verabschiedete sich und gab das Zepter weiter. Wir wollten noch eine Runde WT’s jagen, aber die Flotte war etwas chaotisch und löste sich schon auf dem Weg zu den Gegnern auf.
Auf dem Weg ist nicht der richtige Ausdruck. Unterwegs passierten wir eine große Gruppe Kriegsgegner, die wir wegen deren Übermacht aber ignorierten. Nach dem Zusammenbruch der Flotte wollten die letzten Drei (inklusive eXeler0n) zurück nach Hek. Dort befand sich aber die überlegene Gegnerflotte und wir konnten nicht mehr tun, als ein kleines Geplänkel mit diesen zu haben.
Ich hasse das, Gegner sind da, aber keine Feuerpower und Manpower.

Die übrigen verlagerten sich also aufs Quatschen im Teamspeak und so kamen wir zu dem Schluss, dass wir eine Einnahmequelle brauchen. Eine Alternative wären Wormholes und wir schauen da mal, was wir machen können.
Die andere Alternative, die ins Gespräch kam, war Planetary Interaction. Für mich wären das aber knappe 60 Tage skillen auf dem Hauptchar. Und gegen einen zweiten Account wehre ich mich eigentlich. Somit fällt das irgendwie weg. Wenn ich mich nicht doch dazu durchringe, einen zweiten Account zu machen, einen Char auf PI zu ziehen und dann auf meinen Mainaccount zu verfrachten, dann habe ich über kurz oder lang doch etwas ISK Probleme.
Was meint ihr, wie kann ich einfach und ohne großen Aufwand ISK verdienen? Handel scheidet irgendwie aus, das mag ich nicht so…

Danke an Barkkor, der mich auf den Wunsch des Erstellers des Pilotenhandbuches hingewiesen hat, keinen direkten Download davon anzubieten. Ich habe den Media Bereich erst einmal entfernt und überlege mir nun, ob ich den brauche.

Stock und Stein

Es ist jetzt schon einige Tage her, dass das neue Addon für Eve Online draußen ist und ihr habt immer noch nicht mein neues Portrait gesehen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass es beim ersten Mal verbuggt war, dann gab es den Neustart, da renderte Eve im Nachinein meinen Blick nach unten. Als ich […]

Es ist jetzt schon einige Tage her, dass das neue Addon für Eve Online draußen ist und ihr habt immer noch nicht mein neues Portrait gesehen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass es beim ersten Mal verbuggt war, dann gab es den Neustart, da renderte Eve im Nachinein meinen Blick nach unten. Als ich mich per Petition beschwerte durfte ich noch mal ran. Jetzt passt mir das eigentlich:

Mein Charakterportrait

eXeler0n in ganzer Größe

Sieht doch ganz schick aus, oder? Passend für einen Söldner 🙂

Weiterhin ist euch sicher auch aufgefallen, dass ich zur Zeit weniger schreibe. Das liegt daran, dass ich grad unterwegs bin und von daher nicht wirklich dazu komme, PvP zu betreiben. Aber dafür habe ich mich meinem finanziellen Standbein gewidmet: Dem Handel. Dazu hat mich eigentlich mein Bloggerkollege Kontalaa gebracht. Er entwickelt gerade ein Accounting Tool und ich habe mich als Beta Tester angeboten. Brauche ja auch Geld zum Pew Pew betreiben 🙂 Inzwischen kann es jeder testen: http://pwning.de/neat/

Meine Ergebnisse gefallen mir bisher, sein Script auch. Ich habe mit 100 Mio Startgeld angefangen und so sieht es bisher aus:

eXeler0n's Handelsstatistik

Ich finde das lässt sich sehen. Habt ihr mir noch Tips für den Handel? Ich betreibe Stationtrading in Jita.

Achja: Heute hat mich einer über Google gefunden mit folgenem Suchbegriff: Lernen zu töten Ich schmeiß mich weg. Auf Google.de bin ich da auf Platz 3, auf Google.com sogar auf Platz 2 -.- Ich sollte mir eventuell mal über mein Blog Gedanken machen 😛

Massaker

Ich hatte mich für unsere Flotte schon eingeschrieben und dann irgendwie die Zeit verplant. 15 Minuten vorher kam ich erst in Eve und habe dann erstmal festgestellt, es wird ein 0.0 Ausflug, wir wollten unsere Frachter aus dem 0.0 bergen. Also schnell den Clone gewechselt. Dann ging es aber schon weiter, schöne Meldung erschien beim […]

Ich hatte mich für unsere Flotte schon eingeschrieben und dann irgendwie die Zeit verplant. 15 Minuten vorher kam ich erst in Eve und habe dann erstmal festgestellt, es wird ein 0.0 Ausflug, wir wollten unsere Frachter aus dem 0.0 bergen. Also schnell den Clone gewechselt. Dann ging es aber schon weiter, schöne Meldung erschien beim LogIn. “Hull Upgrades 4 complete, Heavy Missile Specialization 1 complete”. Okay, also schnell Heavy Missile Launcher II gekauft und dazu noch ein Damage Control II. Bis das fertig war, ist die Flotte schon ein Jump vor mir gewesen und ich wurde den Nachzüglern zugeteilt. Aber wenigstens kann ich die Drake jetzt komplett T2 fliegen. Am Latecomer Treffpunkt gewartet und dann abgeholt worden. Wegen starkem Feindaufkommen sind wir aber erstmal nicht ins 0.0 und haben die Situation beobachtet. Kills:
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18883
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18886
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18887
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18896
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18868
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18892
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18895
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18871
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18875
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18878

Loss:
http://gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18869

Direkt zurück zur Basis, neues Schiff holen. Wegen eher schwachen Finanzen, und weil die Flotte diesmal einen anderen Weg nehmen wollte, entschied ich mich für eine fertig gefittete Caracal. Hat zwar nur Assault Launcher drauf, aber das muss reichen.
Nach 20 Minuten Pause ging es weiter. Durch Evok Gebiet wollten wir es diesmal probieren. Leider waren wir schon ein paar weniger. Unsere Scouts taten aber gute Arbeit und so kam es unterwegs zu weiteren, diesmal aber kleineren Kämpfen. Auch dabei habe ich mich auf einige Killmails gehurt:

http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18902
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18899
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18898
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18900
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18913
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18906
http://www.gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18907

Auf halber Strecke wurde die Aktion dann aber wegen rapide sinkender Flottengröße und wegen später Stunde abgesagt und wir flogen jeder für sich durch die sicheren Gebiete nach Hause.

Fazit:
– Wenn man zum Ball will, besser MWD anmachen
– Brackets sollte man ausschalten, weiß jetzt auch wo
– große Flotten sind das reinste Massaker, aber sehr witzig
– bei großen Kämpfen macht Shield Broadcasten kaum Sinn, man ist eh sofort down

17 Kills an einem Abend fühlt sich schon gut an. Dafür habe ich zwar meine Drake verloren, aber was solls. Es hat Spass gemacht und ich habe gemerkt, je besser man dem FC folgt (in dem Fall dem Target Calling) um so mehr Kills bekommt man 🙂 Danke für den Spass. Heute Abend wieder, aber ohne Drake 🙁

Auf die Fresse

Heute war 0.0 angesagt. Anomalien machen. Da wir zu zweit waren, sind wir in Heavens rein und mussten feststellen, dass das nicht so das Wahre war. Leider wurde mir von Neutralen meine Drake weggeballert, der ganze Gewinn ging also wieder in eine neue Drake. Wir waren grad gemütlich am Anomalien machen und ich schaute gerade […]

Heute war 0.0 angesagt. Anomalien machen. Da wir zu zweit waren, sind wir in Heavens rein und mussten feststellen, dass das nicht so das Wahre war. Leider wurde mir von Neutralen meine Drake weggeballert, der ganze Gewinn ging also wieder in eine neue Drake.

Wir waren grad gemütlich am Anomalien machen und ich schaute gerade auf meinem zweiten Bildschirm etwas. Wie immer den prüfenden Blick auf Eve und gesehen, Neutraler im Local. Also den Warp zur Pos eingeleitet. Der Neutrale war aber wohl schon länger da. Er tauchte in einer Dramiel neben mir auf und hinderte mich kurz vor knapp noch am warpen. Ich war alles auf ihn, was ich hatte, mein Flottenmember ebenso. Plötzlich tauchten zwei weitere Neutrale im System auf und ich schickte meinen Flottenmember umgehend zur Pos.
Schon waren die beiden Anderen auch bei mir, jeder setzt noch einen Punkt auf mich (drei Punkte nun) und sie schossen fröhlich vor sich hin.
Es kam wie es kommen musste: Meine Drake platze.

http://gis-eve.de/killboard/?a=kill_detail&kll_id=18838

War mein Fehler, ich hätte besser auf den Local achten sollen. Danach bin ich in meinem Pod ins HighSec und hab mir eine neue Drake zusammengebastelt. Jetzt muss ich die nur noch ins 0.0 bringen und ich kann die Verluste wieder erwirtschaften. Bald auch mich T2 Heavy Missile Launchern.