War

Rescue Mode x100

Wenn ich will, dann habe ich keine Zeit, wenn ich Zeit habe, dann will ich nicht. So oder so ähnlich könnte ich meine Motivation zum Blogschreiben gerade ausdrücken. Aber heute habe ich mich mal durchgerungen und es gibt neues Lesefutter von mir. Es hat sich auch einiges getan in den letzten Tagen. Die letzten Gegner wurden besiegt und eine POS von denen zerstört. Neue Gegner gabs direkt im Anschluss, diese sind aber nicht besser. Dabei haben sie angeblich 140 Mitglieder. Es sind aber selten mehr als drei online. Also gibt es gelegentlich Kills, aber nichts spannendes.
Seit gestern aber haben wir richtige Gegner. Einer befreundete Allianz wurde von diesen zum zeiten Mal der Krieg erklärt. Da unsere Freunde unterlegen waren haben sie uns um Hilfe gebeten. Eines kann ich sagen: Unsere Gegner sind aktiv und sie sind stark. Das wird ein harter und spannender Krieg. Endlich mal wieder.


„Das dauert ja wieder ewig, bis sich die Flotte gesammelt hat. Das wird etwas anstrengend, mit Externen zu fliegen.“, schießt es mir in den Kopf. Ich sitze zum Glück noch in der Stationsbar und lausche über das NeoCom dem Treiben der Flotte. Schon das Verteilen der Aufgaben gestaltet sich schwierig und es kommen immer wieder neue Piloten. Endlich ist die Flotte bereit. 36 Piloten sind bereit den Gegnern entgegenzutreten. Ich trinke mein Quafe leer und mache mich bereit. Ich soll in meiner Drake mitkommen. Also mache ich es mir in meinem Pod gemütlich und lasse diesen in die Drake einsetzen. Vier unserer Battlecruiser und eine Scimitar befinden sich bereits auf den Weg zu unseren Feinden um sie aus der Reserve zu locken. Das funktioniert auch gut und die Flotte begibt sich auf dem schnellsten Wege zu unsern Lockvögeln. Leider sind zwei Jumps zu lange und so verlieren wir drei Schiffe und können nur eines abschießen. Über unsere Taktiken müssen wir nochmals nachdenken.

Nach dieser Niederlage ziehen wir uns zurück und beraten, wie es weiter geht. Da wir eine Übermacht sind, gehen wir davon aus, dass unsere Gegner sich nicht mehr aus der Station trauen und beschließen noch einen kurzen Ausflug ins LowSec zu machen. Die Flotte wird umstrukturiert und so bleibt mir genug Zeit für ein weiteres Quafe. Einige Piloten verabschieden sich und so ziehen wir mit 20 Schiffen los. Ich bin nun in einer Manticore und mache den +2 Scout. Der Ausflug ist anfangs recht ruhig und es sieht so aus, als ob es an einem Mittwoch Abend keine Gegner gibt. Doch da meldet unser Backwardscout, dass unsere Kriegsgegner uns verfolgen. Im LowSec haben wir nicht mit ihnen gerechnet und waren etwas unvorbereitet. Lange stehen unsere und ihre Flotte im selben System und es geht nicht vor und zurück. Bis auf unsere Scouts sitzen also alle fest. Es kommt ein neuer Pilot in die Flotte und übernimmt den Posten des Flottenkommandanten. Wir wollen versuchen die feindliche Flotte zu trennen, da sie sowohl mehr Männer haben als auch besser ausgerüstet sind. Eine Falcon von uns spielt den Lockvogel. Sie springt in die gegnerische Flotte und leider ziehen alle Gegner aggro. Unsere Flotte springt durch das Gate und wir rüsten uns zum Kampf. Die Gegner springen rein und der Kampf geht los.

In meinem Bomber enttarne ich mich 55km von den Gegnern entfernt und aktiviere meine Waffen und Target Painter. Wir können eine Scimitar und eine Hurricane unserer Gegner töten und brechen den Kampf dann ab. Leider haben viele von uns ihre Schiffe verloren. Aus welchem Grund auch immer haben auch ein paar ihren Pod verloren.
Wir wollen die Flotte für den Tag beenden und so scoute ich einige Leute aus dem LowSec zurück zur Basis. Da die komplette Route von Gegnern überwacht wird ist dies keine leichte Aufgabe, doch ich bringe alle wohl behalten nach Hause. Das war es dann für mich und ich verabschiede mich.

Achja, ich möchte noch einen Gruß für einen treuen Leser hier hinterlassen.

Jetzt hätte ich es fast vergessen: Ich hatte gestern meinen 100. Kill!

Tick, tick, tick, …

… tick, tick, tick. Die Zeit fließt mal wieder zäh dahin. Schon den ganzen Tag. Wir sind zu wenig Leute und die Gegner lassen sich auch kaum sehen. Die Meisten kommen in Kapseln oder in Frigatte und Shuttles. Da kann man ledier nichts machen, die sind einfach zu schnell im Warp. Also idle ich mehr oder weniger im TS rum und beobachte den Traffik in den Systemen mit meinem Scout. Geuld ist in Eve eine Pflicht und keine Tugend. Doch die kann sich bezahlt machen und so steigt meine Hoffnung, als einer unserer Späher eine Dramiel und eine Scimitar meldet.

Nach einer kurzen Beobachtungszeit kristalisiert sich heraus, dass die beiden durch unser System wollen. Ich trommel so viele Leute zusammen, wie ich kann und so stehen wir mit einigen Tacklern, zwei Battlecruisern und einem Battleship bereit. Ich darf endlich mal wieder in meiner Drake sitzen. Schönes Schiff.

Unsere Späher beobachten die beiden Gegner und melden deren Annäherung. Doch sie sind sehr vorsichtig. Die Dramiel springt in ein System und beobachtet das Eingangsgate für mindestens fünf Minuten. Dann springt die Scimitar rein und dockt auf einer Station. Die Dramiel beobachtet das Gate noch weiter und geht dann zum Ausgangsgate. Dort wird wieder für eine Weile beobachtet. Dann springt die Dramiel durch und das Spiel geht von vorne los. Das machen sie System für System. Dadurch ist ihr Geschwindigkeit natürlich sehr gering und wir müssen ewig warten. In der Zwischenzeit hat sich unsere Flotte komplett gesammelt und ich wurde irgendwie zum Flottenkommandant erklärt. Hab ich also die ganze Arbeit und Verantowrtung am Hals.
Die Gegner stehen jetzt auf der anderen Seite unseres Gates. Wir wollen sie am Gate abfangen. Ich habe aus ihrem Verhalten meine Schlüsse gezogen und die Tackler vom Gate abgezogen und auf einen Alignspot gestellt. Wir wollten beide Schiffe, also müssen wir die Scimitar auch durch das Gate locken. Am Besten geht das, wenn der Gegner denkt, wir wären nicht da.

Was denkt ihr, war das die richtige Entscheidung? Ist das eine gute Taktik?

So toll ich meine Taktik finde, so unnötig ist sie. Vermutlich wurden wir schon von Spähern gemeldet und sowohl die Dramiel als auch die Scimitar bleiben einen Sprung vor uns. Plötzlich geht der Scimitar Pilot offline.

Wir hoffen, dass die ein Ablenkungsmanöver ist. Doch als eine neutrale Scimitar durch das Gate kommt wird mir alles klar: Das Logistic Schiff wird von einem Alt oder einem befreundeten piloten transportiert. Auch die Dramiel will jetzt kein Risiko mehr eingehen und so warten wir noch einige Minuten um uns dann zurück zu ziehen. Das Geflecht an Alts, befreundete Allianzen und Spieler können wir einfach nicht durchdringen. Wir müssen auf die Unvorsichtigen warten. Immerhin ist in meiner Flotte keiner gestorben :-)

Intel ist alles


Solche Aufträge sind meistens ziemlich langweilig. Wir sollen eine Route bewachen und alles feindliche töten. Schön und gut, aber dann sollten auch mal mehr Feinde kommen. Bis auf einen Kampf hatten wir gestern nichts. Der war dafür lehrreich!

Da es sich gestern bewährt hatte ein Gate zu becampen und an den wichtigen Stellen Scouts zu postieren machen wir das heute genauso. Leider ist der Durchgangsverkehr heute eher Mau und so fließt viel Quafe auf meinem Schiff. Manche unserer Rekruten werden mit der Zeit unruhig und wir müssen ihnen noch beibringen, was Geduld ist.
Ich werde wieder als Tackler eingesetzt und stehe mit meiner Stiletto am Gate.

Meine Flotte wartet an einem nahegelegenen Planeten und die andere Seite des Gates wird überwacht. Nach mehreren Stunden geht dieser Scout aufs Klo und ich bin auf mich alleine gestellt. Der Local wird regelmäßig gecheckt als ich eine Dienstnachricht bekomme und die schnell beantworten will. Plötzlich kommt die Meldung des Scouts, dass eine Maelstroem zu mir durchspringt. Ich setze einen Punkt und melde das der Flotte. Alle sind ziemlich kampfeslustig und sofort warpen die Leute zu mir. Dabei meldet keiner der Anwesenden, dass noch ein zweiter Kriegsgegner im System ist. Da passe ich eine kurze Zeit nicht auf und bin dann beschäftigt, schon gibt es keinen mehr, der den Local überwacht. Das sollten wir dringend stärker in unser Training einbauen.
Es kommt wie es kommen musste: Es hüpft direkt eine Gila auf mich und scrambelt mich. Damit bin ich zu langsam um noch groß an Flucht zu denken und somit scheitert der Versuch auch. Nach kurzer Zeit sitze ich in meinem Pod. Da der Scout noch eine Curse meldet blasen wir zum Rückzug. Eine Hurricane wurde jedoch genau nach mir das Ziel und platzt auch.
In einer Deimos sitzt noch ein junger Rekrut und da er auf Kuschelkurs fliegt ist auch für ihn nichts mehr zu machen. Er kommt nicht mehr weg und so platzt auch sein Schiff.
Da kommt auch schon unser erfahrenster Flottenkommandant und nimmt die Zügel an sich. Leider verziehen sich unsere Gegner nun und es kommt zu keinem Kampf mehr.
Schmerzhafter Kampf für uns mit zu viel Verlusten. Unsere Leute waren nicht aufmerksam genug und wir haben nicht schnell genug geschalten. Eventuell hätten wir noch was reissen können, wenn wir das Ziel auf die Gila gewechselt hätten und nicht weiter auf die Maelstroem geschossen hätten. An der Aufmerksamkeit, am Intel und an der Flottenführung müssen wir noch arbeiten :)

Kompletter Kampf:
Alle Schiffe auf dem GruntsKB

Lagattack

Wir haben einen neuen Auftrag. Wir sollen einer größeren 0.0 Allianz die Nachschubswege abschneiden. Jetzt stehen unsere 61 Mann gegen 3279 Männer der Gegner. Das wird ein Spass. Mal schauen ob wir die genug ärgern können. Wenn wir Pech haben, dann jagen sie uns, aber das Risiko ist vermutlich eher gering. Gestern Abend ging es los und ich konnte gleich wieder etwas lernen.

Der Krieg hat Punkt 17:39 Uhr Ortszeit angefangen und sofort sammeln sich einige Schiffe von uns um unsere Gegner zu belagern und alles zu töten, was uns vor die Flinte kommt. Unsere Scouts sind auf der Strecke aufgestellt und damit ist unser Intel auch gut. Leider passiert lange nichts und ich fange schon an im Internet rumzusurfen. Plötzlich kommt die Meldung, dass eine Zealot angeflogen kommt und ich wechsel vom Browser zu Eve. Schon ist der Gegner da, ich schalte ihn auf und aktiviere den Warp Disruptor. Und es passiert nichts. Gleich noch auf den Warp Scrambler gedrückt und auch da passiert nichts, Eve reagiert nicht. Plötzlich ist die aufschaltung weg und die Zealot im Warp.

M E R K E: Öffne niemals mehrere Tabs mit Flash wenn du direkt in Eve musst.

Ein Corpmitglied warpt sofort hinterher und so können wir die Zealot noch abfangen und töten. Die nächsten zehn Minuten darf ich mir jetzt den Spott der anderen Flottenmitglieder anhören. Danach heißt es erst mal wieder warten. Ich lehne mich mit einem Quafe zurück, beobachte meinen Scout und schaue TV. Der Browser bleibt zu, das gibt nur Probleme…
Plötzlich sehe ich einen Gegner mit meinem Scout. Der Gegner war uns einige Zeit vorher in einem Pod entkommen und jetzt kommt er mit einer Myrmidon zurück. Fünf Jumps müssen wir warten und ich verfolge ihn mit dem Scout. Unsere Flotte verlagert sich an das andere Gate und schon kurze Zeit später taucht er auf. Wir tackeln ihn, diesmal habe ich keine Probleme, und er wird beschossen. Er versucht noch zurück zum Gate zu kommen, doch dazu ist sein Schiff zu langsam und unser Schaden zu groß. Er schafft es aber leider seinen Pod zu retten. Egal, sein neues Schiff ist schon wieder Weltraumschrott.
Danach ist wieder Quafe trinken angesagt. Viel davon… Bis auf einige Pods und eine Frigatte sehen wir nichts mehr. Mich holt leider das RL ein und so muss ich offline gehen. Doch auch meine Flottenmitglieder haben kein Glück mehr und so sind die beiden Kills die einzigen unserer Flotte heute.

Kennt ihr solche Lags? Hilft da wirklich nur, nichts zu machen?

Chilli Bang Bang

Stressig waren die letzten beiden Tage eigentlich nicht. Ich flog ein paar Mal durch die Gatecamps unserer Kriegsgegner, meist weil ich Sachen von A nach B transportieren wollte. Abgesehen von einem kleinen Kampf, bei dem ich meine Hurricane verloren habe, gab es eigentlich wenig Action.
Da mir aber inzwischen die Kohle ausgegangen ist bin ich jetzt erstmal am Missionen fliegen und Kohle scheffeln. Also wenig spannendes, worüber ich berichten kann. Doch ich denke, dass bald mehr folgen wird. Soon™