Wurmlöcher, die unerforschten Weiten von New Eden – oder wo auch immer sich diese befinden. Wurmlöcher sind für viele Spieler ein Buch mit sieben Siegeln, weshalb sich nur wenige Spieler in Wurmlöcher trauen.
Dabei bieten Wurmlöcher eine sehr abwechslungsreiche Spielweise, in welcher man immer wieder überrascht wird – sowohl positiv als auch negativ.
Um die Angst sowie die Vorurteile vor Wurmlöchern etwas zu reduzieren schreibe ich euch diesen Guide.

Vorab: Meine Empfehlung an alle Spieler ist es, dass sie EVE Online auf Englisch stellen. Meist verwenden auch deutschsprachige Spieler die englischen Begriffe. Ich versuche in diesem Guide, trotzdem beide Sprachen zu verwenden.

Was und Wo sind Wurmlöcher?

Der Begriff Wurmloch wird in EVE Online doppelt verwendet. Einerseits meint es die Durchgänge von und zu Wurmlochsystemen, quasi die Gates. Andererseits sind damit auch die unbekannten Sternensyteme selbst gemeint. Ich werde in diesem Guide das Wort Wurmloch für die Durchgänge verwenden, für die Wurmloch-Systeme werde ich das System anhängen.

Fangen wir aber bei den Systemen an. Ein Wurmlochsystem gilt als unerforschtes System, welches nicht an das Netzwerk der Sternentore angeschlossen ist. Im Englischen spricht man von W-Space, also dem Wurmloch-Raum. Im Gegensatz dazu werden Systeme mit Sternentoren und welche auf der Karte verzeichnet sind, als K-Space – kurz für Know-Space oder bekannter Raum.

Da die Wurmloch-Systeme nicht mit dem Netzwerk der Sternentore verbunden sind haben sie auch keine Übersicht anwesender Piloten im Local-Chat so lange ihr nichts schreibt, ihr wisst also nicht ohne weiteres wer sich mit euch im System aufhält. Damit haben wir schon einen der Hauptgründe, warum viele Spieler Wurmloch-Systeme meiden. Die Unsicherheit und die fehlende Gewissheit zerrt gerade anfangs an den Nerven und erfordert eine andere Spielweise, als man sie außerhalb des Wurmloch-Raumes gewohnt ist.

Ein weiterer Grund, der viele Spieler davon abhält, sind die Wurmlöcher. Diese Verbindungen müssen nicht nur ausgescannt werden, sie sind auch noch dynamisch. Ihr findet Wurmlöcher nicht in eurer Overview, ihr müsst sie mit Scan-Sonden ausscannen. Ohne Scanner und mit fehlenden Bookmarks seid ihr in den Wurmloch-Systemen verloren und könnt diesen nicht mehr ohne fremde Hilfe oder nur durch die Selbstzerstörung entkommen.

Zusätzlich haben Wurmlöcher noch weitere Eigenschaften, welche einem das Reisen nicht gerade erleichtern: eine maximale Lebensdauer, eine maximale Gesamtmasse, eine maximale Sprungmasse und eine Schiffsklassenbegrenzung.

Dazu wisst ihr vorher nie, wohin euch ein Wurmloch genau führt. Hat es sein Lebensende erreicht und erscheint ein neues, dann führt euch dieses auch wieder in ein anderes System. Daraus folgend sind Wurmlöcher nicht an der selben Stelle oder in den selben Systemen zu finden. Aber in sehr vielen Systemen tauchen Wurmlöcher auf und können damit als Eingang in die Welt der unerforschten Weiten genutzt werden.

Wurmloch-Systeme bieten neben dem Nervenkitzel und der Abwechslung aber auf jeden Fall sowohl sehr spannende Spielerkämpfe, meist sind die Flotten kleiner, sowie die ertragreichsten Einkommensmöglichkeiten in New Eden.

Genug der einleitenden Worte, jetzt geht es in die Details.

Wurmlöcher und deren Eigenschaften

Oben habe ich sie bereits angeschnitten, die Eigenschaften von Wurmlöchern. In der Information im Spiel könnt ihr diese nur grob aus dem Text der Beschreibung ablesen, genaue Details findet ihr im Spiel nicht. Da wir aber über die Patchnotes und die Entwicklertools einige Informationen haben ist der Umgang etwas leichter, zumindest wenn das Wurmloch neu ist.

Wenn ihr euch vor einem Wurmloch befindet, dann könnt ihr als erstes prüfen, welcher Typ in eurer Übersicht angezeigt wird. Das könnte ein N110 sein, welches ich in diesem Guide als Beispiel verwenden werde. Das Einfachste ist es nun, auf die Webseite https://anoik.is zu gehen und dort N110 in die Suche einzugeben.

Wurmloch Typ Chart

Dabei ist aber wichtig zu wissen, dass immer nur eine Seite eines Wurmlochs einen klaren Typ hat, die Eingangsseite. Auf der Ausgangsseite ist der Typ immer ein K162 und ihr müsst euch mit der Beschreibung helfen.

Ziel(-gebiet)

Fast jeder Wurmlochtyp hat eine festgelegte Zielklasse und kann nur in einer Wurmlochklasse auftauchen. Ausgenommen K162, welche in allen Systemen auftaucht. Unser N110 erscheint ausschließlich in C1 Wurmloch-Systemen und führt immer in ein High-Sec System. Wurmloch-Klasse? Dazu kommen wir später.Aber auch, wenn ihr vor einem K162 steht, oder den Typ gerade nicht nachschlagen könnt, dann könnt ihr über die Information des Wurmlochs ungefähr herausfinden wohin das Wurmloch führt. Der Satz „This wormhole seems to lead into [Platzhalter] parts of space“ verrät euch grob das Ziel.