Namensfehler

Namensfehler

Manche Geschichten sind so dämlich, dass man sie kaum glauben kann. Vor einigen Tagen habe ich mich in meine Confessor gesetzt und bin mit Piloten meiner neuen Corporation durch das HighSec geflogen. Wir wollten uns mal bei unseren Gegnern zeigen, von denen wir keinen Kampf erwarteten. Gleichzeitig suchten wir Kriminelle, welche unseren Weg kreuzten.

Wie erwartet versteckte sich unser Gegner auf einer Station. Es ist trotzdem sinnvoll dem Gegner zu zeigen, dass man jederzeit auftauchen kann.

Nach ein paar Minuten machten wir kehrt und flogen wieder langsam in Richtung Heimat und suchten unterwegs nach Kriminellen. Doch egal welchen Kriminellen wir entdeckten, er hatte sich nach dem Verbrechen auf eine Station geflüchtet und war für uns nicht erreichbar.

In Sirppala erwarteten wir dann ein ähnliches Bild und waren schon dabei, das System zu verlassen. Aus Gewohnheit durch mein Leben im LowSec aktivierte ich vor dem Sprung noch meinen D-Scan und war vom Ergebnis verwirrt.

Mein Scanner zeigte eine Tornado, welche den gleichen Namen wir ein Krimineller im Local hatte. Eine kurze Peilung ergab, dass die Tornado sich unter 0,1 AU in der Nähe meiner aktuellen Position am Gate befand.
Schnell beorderte ich meine beiden Kollegen zurück und gab alle Erkenntnisse weiter und mein Flügelmann warf sofort seine Combat Scanner aus. Da die Position der Tornado bekannt war ging das Scannen nach dieser sehr schnell.

Wenige Sekunden später kamen wir neben der ausgerichteten Tornado aus dem Warp… und stellten fest, dass diese nicht kriminell war. Der erste Gedanke war, dass der Timer abgelaufen ist und wir unsere Chance vertan hatten. Bei genauem Hinsehen stellte sich aber heraus, dass die Tornado gar nicht dem kriminellen, sondern einem anderen Piloten gehörte – welcher ein aktivierbaren Killright für eine Millionen ISK auf sich hatte.

Bis wir diese Informationen verarbeitet und unsere Verwirrung überwunden hatten waren ungefähr sieben Sekunden vergangen. Erst dann aktivierten wir das Killright und vernichteten den Gegner.

Noch Minuten danach waren wir von unserem Abschuss belustigt. Sowohl unsere Verwirrung als auch das Glück des Killrights und der fehlenden Reaktion des Piloten waren für uns fast unfassbar. Man warpt zu einem Ziel und findet dann etwas ganz anderes vor.

Habt ihr auch schon solche Situationen erlebt, in welcher ihr überrascht und trotzdem erfolgreich wart?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.