Komm alleine zurecht…

Gegen 15:00 Uhr Ortszeit treffe ich mit meinem Shuttle in Amarr ein. Dort halten sich zwei Kriegsgegner auf und denen solls an den Kragen gehen. Aber erstmal muss ich mir ein Schiff kaufen. Ich will mal ein anderes Schiff. Meine Wahl fällt auf eine Frigatte von der ich bisher nur Gutes gehört habe – die Dramiel. Der heutige Tag soll ganz für unsere Kriegsgegner reserviert sein. Also Fitte ich die Dramiel und begebe mich mit einem Corpmitglied ins All wo auch unsere Kriegsgegner in zwei Frigatten schon warten. Endlich geht auch der Krieg für mich los!


Leider sind sie keine Gegner für zwei Dramiel und wissen das auch. So docken sie die ganze Zeit, wenn es eng für sie wird und irgendwann entkommen sie uns dann. Ich weiß jetzt aber, dass die Dramiel wirklich eine Höllenmaschiene ist und ich erst noch herausfinden muss, wie man sie am Besten fliegt. Aber das werde ich schon noch rausfinden.
Mein Flügelmann muss weg und so mache ich mich auf in ein anderes System um dort nach Gegnern zu suchen. Einer der Feiglinge hällt sich da auf und ist auf einer Station gedockt. Ich schnappe mir einen Drink und warte auf ihn. Doch er wird noch kommen. So warte ich um die zwei Stunden und mache mich dann enttäuscht auf dem Weg zurück nach Amarr.
Zu meiner Überraschung und auch Freude treffe ich ein System vor Amarr auf vier Gegner. Ich suche sie. Auf Station sind sie nicht, aber im All finde ich sie auch nicht. Ich verständige die Leute in meiner Corp und warpe zu Sternentor, dass nach Amarr geht. In der Zwischenzeit bringt sich auf der anderen Seite eine Hurricane von uns in Stellung. Wie erhofft taucht einer der Gegner auf und ich springe durch das Tor. Wenig später folgt er mir und wird diesen Fehler bereuen. Es kostet ihn seine Rupture und seine Kapsel.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=84
http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=85

Jetzt sind unsere Gegner wohl in Kampeslaune und unsere Späher melden noch mehr Gegner im anderen System. Der Getötete packt sich eine neue Hurricane und so stehen wir einer Megathron, zwei Hurricane und noch etwas Kleinzeugs gegenüber. Da in diesem Fall die Feuerpower gefragt ist fliege ich zu unserer Basis um selbst eine Hurricane zu holen. Während ich unterwegs bin erwischen meine Flottenmitglieder noch eine Harbinger. Leider schaffe ich es nicht rechtzeitig und komme so nicht auf die Killmail.

Die Jagt beginnt und wir kesseln unsere Gegner ein. Einer von uns springt genau in sie rein. Einer der Gegner ist festgehalten und der Rest warpt weg. Diese Allianz scheint mir nicht gerade sehr kollegial zu sein. Jedes Mal, wenn wir einen von ihnen haben verzieht sich der Rest. Vermutlich mit dem Spruch: „Komm alleine zurecht, du schaffst das schon.“ So ist es ein leichtes den Gegner mehrfahls durch ein Gate hin und her zu jagen bis er dann platzt. Wer sich auf die falschen Freunde verlässt, der kann auch mal sterben. Aber ich bin schockiert, dass seine Kammeraden ihn so im Stich gelassen haben.

http://kb.quafe.de/?a=kill_detail&kll_id=86

Es verwundert mich daher auch nicht, dass unsere Kriegsgegner sich auf eine Station verziehen und ihre Wunden lecken. Da warte ich dann auf sie, aber sie kommen einfach nicht und ich begebe mich zurück zu Basis.
Kein schlechter Tag, aber auch kein guter. Die Gegner verwirren mich immer noch und ihre Sozialkompetenz erscheint mir immer noch sehr merkwürdig.

Was sagt ihr dazu? Wenn ihr eine ersthafte Chance hättet, würdet ihr eurem Kammeraden dann nicht helfen? Wir hatten zwei Vagabounds, zwei Hurricanes und Kleinscheiß. Also nicht wogegn sie keine Chance gehabt hätten bei richtigem Fitting und guter Taktik. Hättet ihr nicht wenigstens versucht euer Flottenmitglied zu retten?

Kommentar verfassen

Twitter
Archiv